Medizinische Fachbegriffe (Bilder)suchen oder auch: Blog-Selbstmord deluxe

Liebe Kinder,
die Ego ist ein Ferkelschwein und was nun folgt, wollt ihr nicht sehen. Darum klickt schnell schnell hier und kommt niemals wieder! Winke winke, und immer dran denken: Hartz-IV-ler ist ein anerkannter und gesellschaftsfähiger Beruf!

So.

Achso, noch wer da? Ich war selbst völlig auf rotten hängengeblieben. Was wollte ich denn eigentlich?
Achja richtig, die Google Bildersuche empfehlen (jede andere Bildersuche tut es auch, für diesen erhellenden Artikel wurde aber nur Der Große Guru zurate gezogen)! Ist natürlich zu vielen Zwecken nütze, in unserem kleinen Exkurs soll es aber um die Möglichkeiten gehen, die dieses Werkzeug jenen bietet, die sich ihren Ekel abtrainieren wollen, Langeweile haben oder sehr seltsame sexuelle oder sonstige Präferenzen haben.
Wer wirklich ganz zart besaitet ist und sich sehr schnell ekelt, dem seien für den Anfang harmlose Suchbegriffe wie „Hyperhidrose“ (eingeben könnt ihr das selbst, ich glaub‘ an euch!) unter der Anwendung der SafeSearch-Option Strikt empfohlen.
Level 2 ist dann schon eher etwas für die Fortgeschrittenen, hier bieten sich Bildersuchen zu Themen wie „Atherom“ (besonders hübsch auch in aufgeschnitten), „Psoriasis“ (dass das auch auf der Zunge möglich ist… man lernt nie aus), „Lyell-Syndrom“ oder „Nekrotisierende Fasziitis„. Hübscher Desktopschmuck lässt sich sicher auch per „Gasgangrän“ finden.
(Im Rahmen meiner Recherchen habe ich übrigens diverse Wikipedia-Artikel studiert, und kann euch ein besonderes Schmankerl unmöglich vorenthalten – mal ehrlich, Beispiel 2 hätte laie doch selbst lösen können.)
Wer jetzt noch nicht fröhlich vor sich hin brechend ins Bad rennen musste (wie ich zwischendurch, ich geb’s ja zu), sollte über eine Karriere als Dermatologe nachdenken. Und ist möglicherweise bereit für Level 3, den Gipfel der Widerwärtigkeit, die Ausgeburt des Unansehnlichen *hier dramatische Spannungsmusik einfügen*: dies, meine werten Freunde und Verächter. Und schon sind wir wieder im „beauty“-relevanten Bereich, nennt mich Meisterin der Überleitungen!

[Klasse, meine paar Leser (tschüs ihr Krausköppe, es war ’ne schöne Zeit mit euch!) werden angewidert die Seite geschlossen haben, und Neue werde ich nur im Kreise perverser Krankheitsfetischisten finden können (aber euch will ich nicht, hinfort, verzieht euch!). Aber hey, ich bleib‘ mir wenigstens treu. Törööö (=trauriges Benjamin-Blümchen-Trompeten)…]

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Zeug und verschlagwortet mit , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

8 Gedanken zu „Medizinische Fachbegriffe (Bilder)suchen oder auch: Blog-Selbstmord deluxe

  1. „Art und Größe der rektalen Fremdkörper sind sehr unterschiedlich (…) Knirps in Hülle (…) Silvesterböller (…) Zwiebel (…) gefrorener Schweineschwanz“
    Da fragt man sich…

    Was anderes kann ich mit meinem Kater gerade sicherheitshalber nicht bildersuchen. Empfehlen kann ich aber auch Hämorrhoiden, falls jemand gerne kotzen möchte, da kommt ganz erstaunliches ans Licht (ahaha)

  2. Hui, schon wieder Raum für Assoziationen (ich fand diesen Artikel, weil mich „geistiger Durchfall“ – oder „Diarrhö“, um im für diesen Artikel passenden Jargon zu bleiben – aus Deinem Wölkchen anlächelte, nachdem ich Deine Antwort zu meinem ersten Kommentar hier las):
    Du hast zumindest Feuchtgebiete nicht gelesen oder bist dabei „brechend ins Bad“ gerannt. (Oder konntest es nur auf dem Klo liegend konsumieren). Über eine Schoßgebete-Abneigung sagt dies allerdings nichts aus.

    Nebenbei: Wäre für eine Exhibitionistin ein Bild(er)-Blog nicht geeigneter? Oder übst Du noch? 😉 Perfekte Überleitung …

    Denn eine Assoziation hätte ich noch – Du nanntest Dich (sofern Du „Ego“ bist – ein geiler Name übrigens) Ferkelschwein. Das unterstützt meine Theorie, das Du Dich noch in der Ausbildung zur Exhibitionistin befindest, oder gerade erst ausgelernt hast. Denn bekanntlich ist ja „Ferkel“ die Vorstufe vom „Schwein“. Was Du als Vegetarierin aber ja nicht wissen musst. Als Ferkelschwein bist Du ergo in der Übergangsphase. Leider ist mir ums Verrecken kein Begriff dafür – im Zusammenhang mit Exhibitionismus – eingefallen. Denn wie zum Teufel bezeichnet man eine Exhibitionistin in der Ausbildung?

    P.S.: Wie war es beim Mephistopheles?

    • Du irrst, ich habe „Feuchtgebiete“ gelesen und musste dabei nicht brechend ins Bad laufen. (Den Nachfolger habe ich mir allerdings erspart.)

      Ohweh, all die kleinen Unreflektiertheiten rächen sich, wenn das so weiter geht, bin ich bald als Blenderin entlarvt. In Sachen Namensfindung bewege ich mich noch auf dünnem Eis. Es gibt zwar einen Nick, mit dem ich mich weitestgehend identifiziere, den wollte ich aber nicht verwenden, weil der per Google unkontrollierbar viele Informationen liefert.
      „Ferkelschwein“ war als „Doppelschwein“ mit dem zusätzlichen Attribut „jung“ gedacht. Ich möchte ja ungern Phrasen dreschen, aber ich glaube kaum, mich jemals in irgendeiner Richtung als „ausgelernt“ betrachten zu können oder zu wollen. (Von wegen „Wer aufhört, etwas zu werden (oder war es „werden zu wollen“?), hat aufgehört, etwas zu sein.“)
      Interessante Assoziationen, definitiv.

      Ich glaube, beim Mephistoteles könnte es mir gefallen, es ist dort auf jeden Fall schon einmal gemütlicher als gedacht. Ich bin aber noch nicht fertig beeindruckt. 😉

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s