[Nagellack] Versehentlich festlich

Zwar habe ich noch ein paar Ideen der Kategorie „Geistiger Dünnschiss“ in petto, doch daneben gibt es eben auch noch meine Vorliebe für Nagellack, die ja nun auch nicht gänzlich untergehen soll (zumal ich mir immer noch jeden Tag die Nägel lackiere und insofern mehr als genug Bildmaterial zur Verfügung habe).
Heute also widme ich mich grummelnderweise dem Weihnachtsthema mit einer Maniküre, die mich an Geschenkpapier erinnert:
Pünktchenstamping auf blauem Untergrund, das Ganze in schimmernd. Total festlich. Was nicht die Absicht war.

Zum Einsatz kamen ein LE-Lack von Catrice, „Blue out to Sea“ (ich wette, die LE ist schon uuuuralt – den Lack besitze ich schon mindestens ein Jahr, in „meinem“ IhrPlatz habe ich ihn aber noch vor wenigen Tagen gesehen) und ein, wie ich fürchte ebenfalls nicht mehr erhältlicher Magnetics-Lack von essence, „Copper Rulez!“ (meine Finger wollten das „Z“ erst verweigern, nach langem schmerzhaften Krampf bekam ich sie aber doch noch dazu, ihren Dienst zu tun) für das Stamping mit der Konad m79.

Wie sieht’s eigentlich aus, werte potenziell Stamping-Angefixte? Hat sich schon jemand an diese *schwärm* großartige, fabulöse, fantas… *schwärm* Möglichkeit der Nagelverschönerung gemacht?

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nagellack und verschlagwortet mit , , , , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

5 Gedanken zu „[Nagellack] Versehentlich festlich

  1. Ich hab den Fortschritt zum Stampen entdeckt: Gibts im Essence Regal, glitzert wunderbar festlich in Burgunderrosépink (kommt da der Alkoholiker durch?) und hat sich durch eine Schicht Unterlack und eine Schicht Farblack direkt in meinen Nagel gebrannt. Im Sinne von: Aceton-Entfernen drauf, einwirken lassen. Farblack: weg. Baselack: weg. Glitzerpartikel: noch da. Stampen für Fortgeschrittene, sach ich Dir.

    Schönes Nägel hast Du da, übrigens. (Kriegen meine Kommentare auch bald den „Logorrhoe!“-Tag?)

    • Ohja, das Glitzerentfernungsfiasko, ein mir mittlerweile auch wohlbekanntes Phänomen (im Essence-Bereich sei da auch der „Hello Holo“-Überlack empfohlen – in meiner Verzweiflung hab‘ ich sogar Schmirgelpapier zu Hilfe genommen). Als Nageldesignmöglichkeit habe ich das bislang aber nicht wahrgenommen, vielen Dank für diese neue Perspektive. Die fehlende Steuerbarkeit des Ergebnisses tut sein Übriges zur Faszinierbarkeit.

      Danke dir. Aber nein, tut mir leid, der Tag bleibt Beiträgen mit einer geringen Dichte von humoristischen Elementen bei großer Wortanzahl vorenthalten. Über Punkt zwei können wir noch reden, Punkt eins vernachlässigst du aber zu stark.
      (Ich erhebe das Komplimentemachen im nörglerischen Gewand noch zur Kunstform.)

  2. Mann, obwohl ich dich in meiner Leseliste hab, tauchen deine Posts nie in meinem Dashboard auf, obwohl das bei anderen WordPress-Blogs auch klappt *grummel* Eine Blogverschwörung? 😉 Zum Nageldesign: sauschick. Ich bewunder ja Leute, die stampen können, ich bin dazu zu blöde 😀

    • Seltsam. Und gemein. 😦
      Schön, dass du trotzdem hierher gefunden hast. 🙂
      Ehrlich, stampen ist nicht schwierig, ich schwöre. Man muss nur die ersten paar Fehlversuche überwinden und dranbleiben, dann hat man schnell den Dreh raus.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s