Ich bin ja so wichtig. Zumindest in meiner Welt.

Mir wurde (auf Nachfrage) vom dunklen Johann ein Stöckchen gereicht. Oder für die Jugend: ein Tag. Es geht um zehn mögliche Titel für die eigene Biographie. Hervorragend geeignet, um meinem Hang zum Pathos nachzugehen. Und das hat Narziss Fräulein Ego nun ersonnen:

  1. SCHEISSE, es ist Krieg.
  2. Von der Unfähigkeit zu leben
  3. Sterben in einer Sekunde und hundert Jahren
  4. 857 Narben. Und ein Lachen.
  5. Jein
  6. Ego me absolvo
  7. Ich bin blind, ich hab‘ das alles schon geseh’n
  8. Niemand ist egoistischer als der Altruist
  9. Vomitus interruptus
  10. Katatonische Hysterie

Die Nummern dienen keiner Rangfolge, sondern nur der Nachzählbarkeit. Nicht, dass ich euch drölf Titel zumute.
Tags sind für mich Selbstbedienungssache, darum greife zu, wer mag. Und wer will, verweist in den Kommentaren auf seine Ergüsse dazu und ich verlinke hier die weiteren Gedankenspiel-Autoren in spe.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tag und verschlagwortet mit , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

9 Gedanken zu „Ich bin ja so wichtig. Zumindest in meiner Welt.

  1. Da bin ich aber froh, dass ich mich nicht komplett geirrt (bzw. hierher verirrt) habe! Auch wenn ich immer viel Erklären muss. Aber gut, bin ich eben der Erklärbär …

    Zu Deinen Titeln: genial. Punkt. Sehr gut gefallen mir #4 (hätte mir auch einfallen MÜSSEN), #7 und über #10 denke ich noch nach. Ich verstehe die verwendeten Begriffe, aber Suche den Zusammenhang … Und #7 – da mache ich mich direkt auf eine Reise ins Ich. Aber das ist nichts für öffentliche Kommentare :mrgreen:

    … und ich hoffe, das mit dem Vomitus ist vorbei!? Aber, das ist/wäre auch nichts für die Kommentarfunkton!

    • Ich halte mich eben an das Maus-Motto: Wer nicht fragt, bleibt dumm. Und tue einfach mal so, als würden ganz viele Fragen auch viel helfen.

      Hervorragende Wahl, der Herr. Ich habe ja schon vermutet, dass das deinen Gefallen findet, gibt es doch so viele Möglichkeiten zur Interpretation. Von denen ich keine durch Erläuterung eliminieren will. 😉
      Ein kleines bisschen gemein ist das ja schon, Buchtitel zu ersinnen, die dafür da sind, auf das Buch neugierig zu machen, aber eben nicht den Inhalt zu liefern. Darum musste ich dieses Stöckchen ja auch mal kurz halten, damit ich nicht nur auf der Neugierigenseite stehe. Weiber! :mrgreen:

  2. Ein Stöckchen! Ein Stöckchen! *hechel* Fang, Bello!

    1. Coffee, books and suitcases
    2. A tale agreed upon
    3. Aspirin und ich
    4. Heul doch
    5. Das mach ich gestern
    6. Bleistiftvernichtung
    7. Das geht aber weit runter da vorne
    8. Ich wär‘ auch lieber woanders
    9. Wenn ich einmal Reich und Tod bin
    10. Noli me tangere

    • Alles klar, ich würd‘ eher deine Biographie kaufen als meine – auch wenn ich nicht ich wäre. *schwurbel* :mrgreen: Nummer 7 ist mein Favorit, aber die sind alle großartig.
      Wird die auch geschrieben oder ist es definitiv ein Gedankenspiel?

      • Öhm, also, wenn dann irgendwann mein aktuelles Buch fertig ist und das danach, und dann, wenn ich hundert Jahre alt bin und zwischen den Zehen schon schimmele..

        Ich find übrigens bei Dir auf die Nr. 7. am besten. Der Kulturwissenschaftler in mir will jetzt was von „besondere Zahl“ und „historische Bedeutung“ labern, aber das erspar ich uns. Nennen wir es „toller Zufall“. Reicht ja auch.

      • Was, trotz Ballett noch kein Schimmel zwischen den Zehen? (Es wird zwar für mich Fachchinesisch sein, aber worüber ist denn dein aktuelles Buch?)

        Richtig richtig. In meiner umfassenden Anti-Haltung habe ich mir auch wirklich Mühe gegeben, nicht gerade die Nummer 7 am besten zu finden. Hab‘ ich dann aber doch wieder über den Haufen geworfen, es ging einfach nicht anders.

    • Die 7 wird uns alle kriegen! ALLE! Wir sind VERLOREN! Gaaaaahhhh.. Rette sich wer kann..

      .. ach ne, doch nicht. Na gut.

      Den Titel kriegste in der nächsten Mail. Die ich Dir als Antwort auf die schicke, auf die ich gerade warte. Boah, ist das schon Erpressung?

      • Sicher? Ich nicht so…

        Ich würde es eher als „Anreize schaffen“ bezeichnen. xD Ich bin furchtbar, ich weiß. Um’s nicht noch schlimmer zu machen, gebe ich wenigstens keine Versprechen zu Antwortzeitpunkten, die ich dann doch nicht einhalte. Heute Abend wird’s schonmal nichts mehr. Aber morgen presse ich die Pobacken Zähne fest zusammen und wage mal wieder einen Blick in mein völlig überfülltes Mailfach. Ich rechne fest mit einem neuen Rekord in Sachen angepisste wartende Menschen.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s