[Musikherausforderung] Der letzte Tanz… ähm nein, die verspätete Übersicht

Ich bin mit einer der lahmarschigsten Lahmärsche, die mir so bekannt sind. Oder freundlicher ausgedrückt: mit konfuser Prioritätensetzung durchs Leben latschend. Nichtsdestotrotz halte ich mich ans Motto „Besser spät als nie“ und reiche hiermit die versprochene Übersicht zur Musiktschällentsch nach. Denn vielleicht vielleicht vielleicht mag sich ja jemand dieser Liste annehmen und auf seinem Blog neu interpretieren. *zu.Girl.Anachronism.rüberschiel* In diesem Fall dürft ihr ausnahmsweise die Kommentarfunktion ganz schamlos zur Blogwerbung benutzen (gilt aber nur für den Fall, dass ihr besagte Herausforderung annehmt – „Ich hab mir dein blog angeguckt, jetz guck dir mal meinen an!!! <3<3<3 [Link]“-Spam wird nach wie vor gelöscht).
Hier mal die Liste im Original (und nicht mit meinen umständlichen Übersetzungen), jeweils mit Link zum Post und meinem gewählten Lied:

day 01 – your favorite song: Pain – Feed Us
day 02 – your least favorite song: Wham! – Last Christmas
day 03 – a song that makes you happy: Rainald Grebe – Medley
day 04 – a song that makes you sad: Evergrey – When the Walls go down
day 05 – a song that reminds you of someone: Buena Vista Social Club – Candela
day 06 – a song that reminds you of somewhere: Unheilig – Geboren um zu leben
day 07 – a song that reminds you of a certain event: Schandmaul – Walpurgisnacht
day 08 – a song that you know all the words to: Ray Charles – Hit the road, Jack!
day 09 – a song that you can dance to: Faderhead – TZDV
day 10 – a song that makes you fall asleep: Kein Lied
day 11 – a song from your favorite band: Subway to Sally – Krähenkönig
day 12 – a song from a band you hate: Böhse Onkelz – Viva los Tioz
day 13 – a song that is a guilty pleasure: Rihanna – S & M
day 14 – a song that no one would expect you to love: Florence + The Machine – Drumming Song
day 15 – a song that describes you: Letzte Instanz – Du & Ich
day 16 – a song that you used to love but now hate: Knochenfabrik – Kontoauszugsdruckerautomat
day 17 – a song that you hear often on the radio: Jupiter Jones – Still
day 18 – a song that you wish you heard on the radio: Grossstadtgeflüster – Nutten & Koks
day 19 – a song from your favorite album: Ayreon – Day Three: Pain
day 20 – a song that you listen to when you’re angry: Combichrist – Red
day 21 – a song that you listen to when you’re happy: Miss Platnum feat. Peter Fox – Marry Me
day 22 – a song that you listen to when you’re sad: Portishead – Roads & Nachtmahr – BoomBoomBoom
day 23 – a song that you want to play at your wedding: Bodo Wartke – Ja, Schatz
day 24 – a song that you want to play at your funeral: Luna Luna – Wenn ich tot bin…
day 25 – a song that makes you laugh: Diablo Swing Orchestra – Balrog Boogie & Duivelspack – Schockschwere Not
day 26 – a song that you can play on an instrument: Wise Guys – Alle meine Entchen
day 27 – a song that you wish you could play: Schandmaul – Leb!
day 28 – a song that makes you feel guilty: Kein Lied
day 29 – a song from your childhood: Richie – Supa Richie
day 30 – your favorite song at this time last year: Fiddler’s Green – Wild Life

*ächz* Schockschwere Formatierungsnot. Jedenfalls: Legt los, erweitert unseren Musikfundus!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tag und verschlagwortet mit , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

6 Gedanken zu „[Musikherausforderung] Der letzte Tanz… ähm nein, die verspätete Übersicht

    • Achso, ich muss bei „Der letzte Tanz“ immer an Schandmaul denken. Wohin gehört denn deine Assoziation?

      Nein, nicht Spam generell. Dann gäbe es hier fast keine Artikel und schon gar keine Kommentare von mir. Also wirklich, wo denkst du denn hin?

  1. Sorry, @Fayet. Da der letzte Tanz meistens ein Klammerblues ist und ich schon den ganzen Abend nicht getanzt habe, weil ich nämlich nicht nur ein Erklär- sondern auch ein Tanzbär bin, gehört der letzte Tanz natürlich mir 😉

    Bei manchen Stücken ist es wohl sehr wichtig, auch den dazugehörigen Post zu lesen. Was ich bei S*p* RIch*e glücklicherweise schon getan hatte …

  2. Oh wunderbar! Für sowas bin ich ja immer zu haben. Ab Morgen. Also vielleicht am Wochenende. Irgendwann, wenn ich wieder sinnlos durch die Weiten des Netzes taumele. Ab morgen 13 Uhr darf ich wieder (k)leben. Hurraaa! Wenn ich irgendwann aus dem Dauerschlaf erwache, nehme ich mich dieser schönen Liste an.
    Und solchen Spam lasse ich immer stehen als Denkmal der Selbstdemütigung betreffender Leute.
    So jetzt noch einen Glühwein für den erholsamen Prä-Prüfungs-Schlaf, Prost!
    Achja. Und ich mag ja den Balrog Boogie, aber ich versteh den Witz nicht. Hab ich zu lang kein Diablo mehr gespielt? *blödeglotz*

    • Kein Stress, kein Stress. Ich hab‘ dich nur erwähnt, weil du fleißig kommentiert hast und dein Musikgeschmack für mich interessant ist.
      Ich hoffe, dass alles gut gelaufen ist. Schlaf erstmal gut. 🙂

      Nein, viel zu weit gedacht. Es ist eigentlich ganz profan: Das Glaszerschellen nach dem hohen Ton. Also völlig stupide. Aber ich muss einfach jedes verdammte mal grinsen.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s