Mein Weg zu Ruhm und Ehre

Ich kann nicht zeichnen. Null. Nada. Gar nicht. Um zu beweisen, dass diese Aussage nix mit Fishing for compliments zu tun hat, sondern traurige Realität ist, hab‘ ich mir eine kleine im Netz gefundene Aufgabe (Ursprung vermutlich Zeitzeugin) auferlegt: Paint öffnen (erstes Problem: Wo zum Henker war das noch gleich?), Augen schließen, Katze zeichnen.
Okay, man kann sogar grob erkennen, was gemeint ist. Was aber auch nur daran liegt, dass ich auf so Beiwerk wie Augen, Beine, Körperform, Schwanz gänzlich verzichtet habe. Nicht etwa aus künstlerischen Gründen, sondern weil ich kein umsetzbares Katzenbild im Kopf zusammengebaut gekriegt habe.
Ich wollte aber unbedingt den Peinlichkeitsgrad verschärfen (mal ehrlich, mit geschlossenen Augen muss sowas ja kacke werden, da zuckt man dann die Schultern und gut ist’s – aber zeichne mal sehenden Auges ’ne Katze, erst da gibt’s echtes Blamagepotenzial). So sieht bei mir eine Katze ohne Behinderung des Zeichners aus:

 

Okay. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Meine wahre Berufung muss doch das Zeichnen sein. Demnächst im Handel: Preisverdächtige Bildbände voller Anmut, Realismus, verblüffender Schattierungen und überhaupt. Bis es soweit ist: Wer will sich portraitieren lassen? Ich nehm‘ auch nur 250€ pro Bild. Ach, was sag‘ ich, euch mach‘ ich ’nen Freundschaftspreis! 249€! Leute, greift zu, in zwei Jahren sind die Bilder locker das Zehnfache wert! Eine sichere Investition in unsicheren Zeiten!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Zeug und verschlagwortet mit , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

4 Gedanken zu „Mein Weg zu Ruhm und Ehre

    • Ach Quatsch, der würde viel pathetischer und möchtegern-belehrender rüberkommen. Was der Grund ist, warum ich ihn noch nicht geschrieben habe. Meine Leser zu nerven, damit kann ich noch leben. Aber wenn ich mir selbst auf die Nerven gehe, wird’s gefährlich.

  1. Es geht doch nix über einen geraden Rücken. Und wie glücklich sie guckt! Wahnsinn, dieser Ausdruck reinen Glückes in ihren Augen. Wie du das hast einfangen können. ^^
    Sind wir doch mal ehrlich…die verunglückten Katzen sind noch immer die lustigsten. Wer will da schon richtig malen können?

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s