[Nagellack] Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, denn sie könnten wahr werden…

Weil „mein“ DM derzeit einen LE-Boykott ausgerufen zu haben scheint, gibt es dort seit mindestens einem Monat nichts Neues zu entdecken. Zumindest nicht im Nagellack-Sektor. Frustrierend.
Damit wollte ich aber nicht jammern (höchstens ein bisschen), es war eigentlich als erläuternde Einleitung dafür gedacht, dass ich einen weiteren Standardsortimentslack präsentiere. Und zwar einen ganz Besonderen: „Be Optimistic!“ von essence, ein metallisches Orange.
(Zum ersten Mal verstehe ich, was Leute dazu bringt, „Bitte achtet nicht auf meine desaströse Nagelhaut!“ zu schreiben. Wenn man mal davon absieht, dass man dadurch natürlich erst darauf aufmerksam wird.)
Deckend ist das Gedöns nach zwei Schichten, die Trockenzeit ist vielleicht etwas länger, aber durchaus im Rahmen und der Hang zur Streifigkeit hält sich netterweise auch in Grenzen.

Und was ist nun das Besondere an diesem Lack? Nun, er fungiert auf meinen Nägeln als Zestenreißer. Trotz Unterlack schien sich die Nageloberfläche schon während des Auftragens „aufzulösen“ – mit dem Ergebnis von etlichen vom Nagel hängenden feinen Streifchen. Ein Spektakel, das mir so noch nie begegnet war (außer beim ersten Auftrag dieses Lacks vor Monaten – da dachte ich noch, er schlüge einfach Blasen) und nur mit dicken Schichten Rillenfüller zwischen den beiden Farblackschichten einigermaßen auszubügeln war. So schön ich die Farbe auch finde und so sehr ich auch auf „Spezialeffekte“ bei Lacken stehe – das ist dann doch nicht so ganz das Optimum für mich.

Seid ihr auch schonmal einem zestenreißenden (oder mit sonstigen eher unerwünschten Spezialeffekten ausgestatteten) Lack begegnet?

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nagellack und verschlagwortet mit , , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

15 Gedanken zu „[Nagellack] Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, denn sie könnten wahr werden…

  1. Das mit den sich von der Oberfläche ablösenden dünnen Streifen hatte ich, als ich eine Zeitlang aus Faulheit keinen Unterlack verwendet habe, so um Weihnachten rum. Ich probier derzeit aus dem neuen P2 Nagelpflegesortiment so ein Keratinzeugs aus. „Keratin Repair Coat“ (gibts auch nochmal in stärker für nach der Entfernung von Gelnägeln, aber das ist dann kein Unterlack, glaub ich. Hab das nicht so eindringlich studiert) und seitdem wird das schon besser. Der fühlt sich auch gut an auf den Nägeln und wetzt sich nicht, wie andere Klarlacke nur durch Angucken ab. So. Anfixversuch beendet.

    • *g* Danke, das klingt zwar gut, aber Basecoattechnisch bin ich zurzeit wirklich vernünftig unterwegs und werd‘ erstmal aufbrauchen, bevor ich was Neues probier‘. Die stärkere Variante ist nicht zufällig der „Total Repair“? Den verwende ich nämlich zur Zeit, der soll auch nach der Entfernung von Kunstnägeln wieder „aufbauen“. Aber der lässt sich auch problemlos als Unterlack verwenden (hat sogar noch ’nen Rillenfüllereffekt). Allerdings weiß ich nicht, wie lange der ohne Farblack drüber hält, weil ich einfach immer welchen trage.

      • Na dann. Der ist ja auch neu, da hast du Zeit zum aufbrauchen ^^ Nee der Total Repair ist das nicht, den hab ich auch (bringt irgendwie nix bei mir). Es gibt jetzt mehrere Sachen zum Post-Kunstnägel-Nagelaufbau. Ich trage auch meistens Farblack, aber manchmal (direkt nach dem Haarewaschen oder so) trage ich nur den Unterlack auf und greife später oder am nächsten Tag zur Farbe und manche Unterlacke lösen sich bis dahin schon teilweise ab. Buuh.

      • Ahja, gestern hab‘ ich die neue Theke auch gesehen. Mal sehen, was der Kram so kann. (Also: was Andere darüber berichten, ich bleib‘ erstmal konsequent. Erstmal.^^)
        Oh, das ist aber wirklich ärgerlich und würd‘ mich auch nerven.

      • Ich hab unter deinem Kommentar 2 Bilderlinks zu den Twoface Bildern mit den beiden AMUs. Hab sie extra hochgeladen, eigentlich wollte ich ja nicht *g*

  2. Oh, meinst du LE so wie „Leipzig “ ? oder was kann das sonst noch heißen..
    unter dem zerstenreißenden Dings kann ich mir bildlich nichts vorstellen, aber bekloppte Effekte habe ich auch ständig. Vielleicht sollte ich mir Untgerlack besorgen,d as scheint ja ein Grundsatzding zu sein.

    • Verzeih, bei mir schleicht sich auch immer mehr „Spezialwortschatz“ ein, was ich gar nicht so gut finde. „LE“ steht hier für „Limited Edition“, also so kurzzeitig erhältliche Produkte, meistens ’n Mischmasch aus Nagellacken, Lidschatten, Kajals, Mascaras, Lipglossen usw. (meist zu irgendeiner Art Thema – was sich aber oft mehr in der Art der Verpackungsaufmachung niederschlägt als in der Farbwahl, das ist aber nur meine Meinung).
      Och, ich bin auch nicht so wahnsinnig überzeugt von Unterlack. Oder zumindest nicht von solchem, der „nur“ den Nagel vor Verfärbungen oder so schützen soll. Ich nehm‘ am liebsten irgendwas Nagelhärtendes – aber eben nur, weil meine Nägel so brüchig sind. „Früher“, als ich Farblack „pur“ verwendet habe, hatte ich auch auch keine Probleme mit irgendwelchen „Zersetzungen“ – außer eben mit diesem Orangegedöns.

  3. Die Unterlackdiskussion finde ich interessant.. Ich habe „Double Duty“ von Rimme und benutze ihn wirklich jedes Mal. Verfärbungen habe ich keine, aber meine Nägel sind in einem grauenhaften Zustand. (Könnte auch am Eisenmangel liegen.. aber sicherheitshalber lackiere ich gerade mal eine Weile nicht). So einen „Zestenreißerlack“ (sehr schöne Beziehungen, übrigens) hatte ich noch nie. Das Ding hätte ich aber auch keine drei Minuten auf den Nägeln, da wird einem ja gruselig.

    Übrigens: Die „Diva“ als Dupe zu „Rouge Noir“ gibts nimmer. Gestern nachgeprüft und vor lauter Frust was anderes von P2 als Ersatz mitgenommen. Ist zwar nicht rot, aber rauchblau.. Die Suche geht weiter. Nächster Kandidat: Douglas Absolute Nails, „Mia“. Ich werde berichten! (Der Frankenpolish ist aufgetaucht! Photos kommen. Muss nur mal sehen, wie die Lichtverhältnisse in meiner neuen Behausung so zum Photographieren funktionieren.. )

    • Ja, ich kommentiere mich selbst. (Selbstgespräche machen Spaß solange man sich mag.. und sonst findet man jedenfalls endlich mal jemand, mit dem man sich ordentlich streiten kann)

      Aaaaaaber.. der Titel! Und es paßt so gut! Gerade gesehen „Waking up in Vegas“, mein erfolglos gejagter Topcoat – er wird im permanenten Sortiment von Essence aufgenommen. Careful what you’re wishing for, for wishes could come true.. Yeeeeeeeeees! 🙂

      • Echt wahr? Das ist ja grandios! (Bis mein Fläschchen leer ist, dauert’s zwar sicher noch laaaaange, aber ich linse doch immer noch wieder in moderigen Drogerien, ob sich in irgendeiner Ecke ein Fläschchen für dich versteckt hat.)

  4. Huch, mein Dashboard zeigt den Post nun als ersten neuen seit langen an – Gnaaaa

    Also die Farbe finde ich besonders toll und hatte sie auch schon auf den Nägeln. Allerdings konnte ich hier keine sonderbaren Beobachtungen bezüglich Nagelatomatisierung machen. Wahrlich ein Teufelskreis. Jedoch fürchte dich nicht mehr mein Kind, der Nagellack of Destruction geht im März ausm Sortiment. Hallelujah!

    Damit liebe Grüße,
    Tüdel ~

    • Dein Dashboard möchte nur sichergehen, dass du meinen herausragenden Artikeln die nötige Aufmerksamkeit zuteil werden lässt. Öhöm. *hüstel*

      Ich find‘ die Farbe auch gut (umso besser, dass sie nicht mit jedermanns Nägeln Derartiges anrichtet). Aber vor dem nächsten Auftrag werd‘ ich wahrscheinlich lieber drei dicke Schichten Unterlack drunterspachteln. Und so schlimm, dass ich den Lack gleich aus dem Sortiment wünschen würde, fand ich das Ganze nun nicht. Aber brav von essence, dass sie mein Missfallen gleich derart umsetzen.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s