Tragische Turbulenzen und kritische Konsequenzen

Was ihr hier seht, sind die Überreste einer schrecklichen Tragödie, die sich gestern in meiner Küche ereignete.
Schon seit dem Beginn unseres Zusammenlebens betrachtete und behandelte ich Topfdeckel Tatjana als gefährdete Art: Etwas Zerbrechliches, das ich häufig in den tölpeligen Händen halten würde? Mir schwante Übles.
Gestern dann kam der Tag, von dem wir wussten, dass er uns bevorstünde, und doch bis zuletzt hofften, wir könnten ihm entgehen.
Es war ein tragischer Unfall, den ich zutiefst bedaure!
Doch so sehr ich das auch beteure und beschwöre – Tatjanas Topffamilie ist äußerst aufgebracht. Das verstehe ich. Und deshalb sehe ich mich gezwungen, einige Tage die Krisenregion zu verlassen. Es treibt mich in den sagenumwobenen Osten, nach Dresden und evtl. Prag, um genauer zu sein. Dienstag kehre ich zurück und hoffe sehr, dass sich die Wogen dann geglättet haben. Euch wünsche ich derweil ein schönes Wochenende! („Sommer ist, was in deinem Kopf passiert!„)

Advertisements

13 Gedanken zu „Tragische Turbulenzen und kritische Konsequenzen

  1. Ich glaube, Glas ist generell eine gefährdete Spiezies. Wenn ich in meinen Küchenschrank schau, wirds in der Gegend immer leerer. ^^
    Viel Spaß in Prag und Dresden. Hach, da biste ja richtig nah bei mir (Leipzsch).

    • Glas und Keramik haben bei mir auch schlechte Überlebenschancen. Insbesondere Weingläser besitze ich stets nur erstaunlich kurz (ca. eine Woche) – das ist ein echtes Phänomen, denn mein restlicher Hausstand hält doch ein Weilchen länger.
      Ja, ich hab‘ auch an dich denken müssen und echt überlegt, ob ich irgendwie ’nen Abstecher nach Leipzig einbauen könnte. War dann aber zu kurzfristig und dein Einverständnis hätte ich ja auch erst noch einholen müssen.

  2. Oh nein! Der Feind allen Glases, das böseste Monster allter Zeiten, es hat wieder zugeschlagen.. Schwerkraft, Du Bestie! Arme Tatjana. Requiestcat in Pace.

    Sommer ist was vor meinem Fenster passiert.. 25 Grad! 😉

    • Leider hab‘ ich den Kommentar viel zu spät gelesen – aber da wir dann doch „nur“ in Dresden waren, wäre die Knochenkirche eh nichts geworden. Sieht aber spannend aus, schade drum. Aber Dresden hat ja auch schon ’ne Menge zu bieten.
      (Da fällt mir grad ein: Wo bist du eigentlich stationiert? Die meisten kann ich wenigstens so grob einordnen (Nord/Süd/Ost/West, D/AT/CH/I), aber bei dir muss ich’s wohl überlesen haben.)

      • Mittlerer Südwesten ^^ Raum Heidelberg, irgendwann nach meinem Stupidium vielleicht Kalrsruhe. Bei dir kann ichs auch nicht einordnen, aber ich tippe auf NRW, weil irgendwie alle in NRW wohnen 😀

      • Hehe, also alles außer Norden, gebongt! NRW ist sogar richtig (hatte ich auch glaub‘ ich irgendwo einmal geschrieben, aber auch wirklich nur einmal), aber herkunftsmäßig komm‘ ich aus deiner Ecke (Mannheim). Gut getippt, aber auch spannend, in was für unterschiedlichen geografischen Kreisen wir unterwegs sind – unter den von mir öfter gelesenen Blogs ist glaub‘ ich kein einziger aus NRW dabei (was mich immer wundert, von wegen bevölkerungsreichstes Bundesland und so), bei mir überwiegt glaub‘ ich Süddeutschland.

      • Das ist ja lustig. Monneeeem! Hab auch eine zeitlang direkt in Mannheim gewohnt. Im besten Viertel: Neckarstadt-West, Altaaa! Die Mannheimer sind ja schon ein ganz eigenes Völkchen… ;-D

        Also bei mir sind recht viele Blogs aus NRW, aber auch viele aus dem Süden. Aber auch von anderswo. Wobei ich das auch nicht bei jedem Blog zuordnen kann.

      • Das’s ja witzig. Ich war in Neckarstadt-Ost beheimatet. Den Dialekt kann ich zwar nicht (leider – er ist zwar nicht schön, aber wenn man Dialekt und Hochdeutsch kann, find‘ ich das immer gut), trotzdem weiß ich, dass es „Alla“ heißt. Das Mannemer Allzweckwort. :mrgreen: Die seltsamen Uhrzeitangaben (die keine Mannheimer Erfindung sind, ich weiß) à la (alla :mrgreen:) „viertel drei“ hab‘ ich allerdings erst Jahre nach meinem Wegzug von da verstanden, obwohl’s die hier gar nicht gibt.

        Dann muss ich die NRWler wohl mal aktiv suchen gehen.^^ Wien scheint mir auch so ’ne Bloggerhochburg zu sein, kann das? (Also jetzt auf den Beautysektor gemünzt, ehrlich gesagt les‘ ich wenig „andere“ Blogs.)

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s