[Nagellack] Colourblogging und eine krachende Freude

Ja, das sind meine Nägel. Ja, sie sind pink. Schon wieder. Ich bin auch etwas erstaunt, wie das schon wieder passiert ist. So zwischen den anderen Fläschchen im Laden sah mir der hier aufgetragene „Break the Rules!“ von P2 (Merke: Imperative kommen in der Kosmetikwelt nie ohne Ausrufezeichen aus. Nie!) irgendwie gar nicht so pink aus. Eher wie ein sehr sehr rotstichiges Lila. Wobei er auch in der Realität nicht ganz so stark knallt wie auf dem Tragefoto, es ist eher ein gedecktes Rosa.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nicht die grandiose Idee, die Farbe einfach umzudefinieren (weil – ich – trage – kein – pink – basta). Also habe ich mir anders geholfen, und meine Mädchennägel mit grünem Crackle-Lack quasi egoisiert. Grün UND Crackle => Meins! Dieser ist von KIKO und auf der dazugehörigen Homepage noch in allen Regenbogenfarben erhältlich. Und im Gegensatz zu seinem roten schwachbrüstigen Geschwisterchen taugt das „Spring Green“ (welches schon in Richtung türkün/grürkis geht, um mal meine vorigen Farbzuordnungsdefizite ein wenig wettzumachen) auch wirklich was und lässt sich kontrastreich einsetzen. Also zum Beispiel auch über pi… sehr sehr rotstichigem Lila.

Ist das jetzt dieses ominöse Colour-Blocking? Egal, ich bleibe beim Colour-Blogging, mir selbst treu und bin damit kein Trend Victim, klar?! (Wenn schon, dann Hai Fäschn.)
Jedenfalls mag ich das extrem rötliche Lila so viel lieber. Und der grüne Splitterlack und ich, wir sind eh schon längst BFFs.

Geht das nur mir so, dass einige Lacke im Laden ganz drastisch anders aussehen als daheim/bei Tageslicht? Und wie steht ihr zum groben Kombinieren von Farben?

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nagellack und verschlagwortet mit , , , , , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

2 Gedanken zu „[Nagellack] Colourblogging und eine krachende Freude

  1. hi, die kombi ist super!!! und nein das geht nicht nur dir so, irgendwie haben die anderes licht in den läden und zuhause sehen dann einige lacke halt total anders aus. ging mir auch schon so.

    o.t. ich les immer brav mit, auch wenn ich selten kommentiere, deine posts sind immer wieder erheiternd für mich 😉

    • Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht als Einzige auf die verkaufsfördernden Lichtverhältnisse hereinfalle. Wobei ich manchmal auch den gegenteiligen Effekt beobachte und mir ein Lack im Tageslicht gut gefällt, den ich im Laden fast schon hässlich fand.

      Und danke, dass du mir das sagst – natürlich ist kommentieren kein Muss, aber die direkteste Art, Rückmeldung zu kriegen. Und wenn dann ein stiller Leser wenigstens mal kurz *pieps* macht, freut mich das auch schon sehr. 🙂

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s