[Mach’s dir selbst] Geschenke verpacken für Chaoten

Nachdem ich mich in der Vergangenheit bereits als Geschenkverpackungstrottel geoutet habe (in dem Post taucht auf wundersame Weise auch der verflossene Goldglitzer auf), gibt es heute sogar eine Anleitung (oder Tutorial, wie der Möchtegerncosmopolit sagen würde) dazu.

Schritt 1: Ein Geschenk verpacken wollen und feststellen, dass kein Geschenkpapier auffindbar ist. (Dabei Winkel der Wohnung entdecken, von deren Existenz man zuvor nichts ahnte.)

Schritt 2: Alufolie und Zeitungspapier als Alternativen verwerfen, tolle Bastelidee haben. Sich schonmal die Freude und Anerkennung des Beschenkten ausmalen.

Schritt 3: Zwei Blatt buntes Papier in Streifen schneiden.

Sich dabei nochmal mental auf die Schulter klopfen für die tolle Idee.

Schritt 4: Jene Streifen miteinander verflechten.

Staunen, dass man so originell sein kann.

Schritt 5: Größe abschätzen:

Könnte passen.

Schritt 6: Tut’s aber leider nicht.

Allmählich leicht panisch werden.

Schritt 7: An überstehendem Papier verzweifeln.

Sich innerlich auf den Spott des Beschenkten einstellen. („Hey, ich weiß doch, dass du scheiße im Verpacken bist, du musst das nicht immer wieder beweisen.“)

Schritt 8: Den Tränen nahe alles in eine Geschenktasche stopfen.
Fertig! (Auch mit den Nerven.)

Bitte helfen Sie uns, unseren Service zu verbessern. War diese Anleitung hilfreich?
[ ] In etwa so sehr wie der Hinweis „Nicht zum Verzehr geeignet“ auf Kerzen
[ ] Klar, ich beschenke gerne Leute, die ich nicht leiden kann, und weiß jetzt endlich, wie ich meine Geringschätzung zum Ausdruck bringen kann.

Advertisements

6 Gedanken zu „[Mach’s dir selbst] Geschenke verpacken für Chaoten

  1. 😄 Du bist wieder herrlich witzig.
    Ich hab natürlich als Geburtstags- und Geschenkewahnverabscheuende immer Geschenkpapier da.
    Griftgrün mit Glitzer-Kleeblättern drauf, deren Glitzer sich ÜBERALL festsetzt.
    Die einzigen, die es mögen, sind die Kater. Und diese hinterlassen dann dekorative Kratz- und Bisspuren.

    Da kommt deine Verpackung nicht annähernd ran. ^^

    • Ah, Glitzer wäre eine Idee. Ich werde mal Ausschau halten nach so derbe grellem und krass gemustertem Papier, bei dem man meine ausgesprochen mangelhaften Falttechniken vielleicht nicht mehr so bemerkt. Mann Mann Mann, in Sachen Kosmetik geht’s immer um aufhübschen und kaschieren, aber bei sowas komm‘ ich da nicht drauf.
      Die Kratz- und Bissspuren würd‘ ich mal als „die haben dich so gern, die wollten beim Verpacken mithelfen“ verkaufen.^^

  2. Hihi, die Idee war gut, aber die Ausführung ..
    Naja, geht mir oft ähnlich, in dem Bemühen, besonders innovativ oder adrett zu handeln wird es besonders unzureichend. Aber gute Freunde freuen sich sicher gerade über die Intentiion °!

    • Tja, jetzt stellt sich die Frage, ob uns bei starken Bemühungen einfach häufiger das Scheitern auffällt oder ob es tatsächlich häufiger vorkommt als bei… sagen wir mal „nicht so ehrgeizigen“ Taten…
      Aber ja, Freunden gegenüber sollte tatsächlich vorwiegend die Intention zählen, bzw. dürfte ein schlecht verpacktes Geschenk in einer Freundschaft keinen Schaden anrichten. Nur dass man „leider“ nicht nur Freunde beschenkt.

  3. Ich find Alufolie spacig und sehr dekorativ. Es darf nur kein Grill in der Nähe sein.
    Buntes Papier habe ich aber gar nicht da. Dafür Geschenkpapier, das ich zu schön zum verbrauchen finde. Denn wenn ich Geschenkpapier mit einem Geschenk benutze, sieht es hinterher aus, als hätte ein tasmanischer Teufel das ganze gefressen und wieder ausgeschieden. Wobei ein Schleifchen viel retten kann 😀

    • So rein optisch find‘ ich Alufolie auch cool. Leider bin ich aber auch ein Transporttrottel und schaffe es grundsätzlich, die Aluverpackung unterwegs zu zerstören. So in der Tasche, weil irgendwas Kantiges drin ist, oder ein böser mordlustiger Draht steht irgendwo im Fahrradkorb ab oder oder oder.
      Haha, das merk‘ ich mir mit dem tasmanischen Teufel, die sind in Zukunft bei mir jetzt auch immer schuld. (Schleifchen kann ich leider nicht. Also schon grundsätzlich so zum Schuhe zubinden und so, aber ich bekomme es NIE hin, dass das auch nur annähernd dekorativ aussieht.)

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s