[Nagellack] Märchenhaft von gestern

Aloha, ihr Lieben!
Nach zwei Wochen fantastischstem Wetter (aber trotzdem ohne Sonnenbrand, ich bin mächtig stolz), Strandgegammel und der Erfahrung, dass Wandern und ich keine Freunde werden, bin ich zurück – offensichtlich. Möglicherweise folgt noch ein Urlaubsbericht, aber dafür gilt es erst einmal, sämtliche Fotos sämtlicher anwesender Kameras zu sammeln und zu sichten. Und wenn das dann geschehen ist, ist es wahrscheinlich schon Oktober und der ganze schöne Bericht hinfällig. Wir werden sehen.

Nun aber zurück zum Tagesgeschäft. Da ich hier auf meinem Ersatzbetriebssystem keine vernünftige Fotosoftware habe und wahrlich nicht den Nerv, mit Paint herumzupimmeln, muss ich auf die „Ich hab‘ da mal was vorbereitet…“-Kiste zurückgreifen und präsentiere einen Lack, den es höchstwahrscheinlich gar nicht mehr zu kaufen gibt: Ein kräftiges Orange mit dem Namen „Doc“ aus der essenceschen „Snow White„-LE.
Der Flaschenvergleich zeigt, dass dieser Farbton quasi ein kräftigeres „Notice Me!“ (von P2) ist und meilenweit von „Wake Up!“ von essence entfernt liegt. Da kann ich mir doch beruhigt den Angstschweiß von der Stirn wischen, so einzigartig ist der Neuling in meiner Sammlung.
Jetzt aber zum Wichtigstem: Dem Lack in Äkschn!

Zwei Schichten machen aus deinen Nägeln einen Vogelbeerenverschnitt, der der Welt laut „Vorsicht, giftig!“ entgegenbrüllt. (Oder auch nur: „Um aufzufallen, ist mir nix zu doof.“)
Abgesehen von meiner hanebüchenen Interpretation möchte ich zu dem Fazit kommen, dass ich diesen Lack ausgesprochen schön finde, mir aber gut vorstellen kann, dass es nicht jedem so geht.

Ist das ein Lack nach eurem Gusto oder eher nicht? Habt ihr ihn oder etwas Anderes aus der Schneewittchen-LE gekauft? Und gibt es überhaupt die Vogelbeere oder heißt das Pflänzchen ganz anders?

(Eure Kommentare habe ich selbstverfreilich nicht übersehen und freue mich sehr darüber, brauche aber in gewohnter Schluffimanier noch ein Weilchen, um sie zu beantworten.)

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nagellack und verschlagwortet mit , , von Ego. Permanentlink.

Über Ego

Jahrgang ’88, Mensch von Hund, Vegetarierin und Teilzeitveganerin, Piercingjunkie, Chemophobikerin (und Raucherin, wie paradox!), Mäuseköttelanspitzerin musikliebend; tierliebend; foto(gra)fierend; kompliziert simpel; realistisch, optimistisch, pragmatisch pessimistisch; hibbelig; (un)geduldig; links, rechts, geradeaus und rückwärts

5 Gedanken zu „[Nagellack] Märchenhaft von gestern

  1. Aloha liebes,
    wie ich lese, seid ihr gut zuhause angekommen. Das freut mich 🙂
    Ich bin gespannt auf deinen Urlaubsbericht.
    Würde vorschlagen, wir telefonieren die Tage mal…
    Fühl dich gedrückt 😉
    Melli

    • Hallo Süße,
      jap, völlig erschlagen nach zwei Tagen Reise, aber gut angekommen. Ich hatte dich gestern schon anrufen wollen, aber mein miserables Zeitmanagement hat das verhindert. Aber irgendwann in den nächsten Tagen krieg‘ ich’s sicher hin, da bin ich ganz zuversichtlich. 😉
      Hab‘ ’nen schönen Tag :-*

  2. Wie schön, da bist du ja wieder! Ich würde gerne einen Urlaubsbericht lesen, den Lack find ich so lala ABER ich bin hocherfreut, dass du „hanebüchen“ schreibst, das Wort habe ich nämlich heute in meine Masterarbeit eingebaut und mit mir gerungen, ob das zu untrendy ist – aber wenn sogar hippe Beautybloggerinnen das sagen, dann wird es gehen!

    • Danke für die liebe Begrüßung. Das Netz hat mir auch echt gefehlt.
      „Hanebüchen“ ist ein großartiges Wort, das gehört mindestens fünfmal in jede Masterarbeit, die was auf sich hält! (Allerdings sollte ich wohl mal recherchieren, was der Ursprung ist, ist ja schon ein Kuriosum, das Ding.) Aber dass du mich „hip“ nennst, muss ich geflissentlich (noch so ein tolles Wort) ignorieren, das stürzt mich sonst in eine Sinnkrise.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s