Prädikat: Flüssig, flüssiger,.. überflüssig!

Obwohl ich mich normalerweise bemühe, das hier nicht zu tagebuchmäßig zu führen und euch nicht mit zu viel persönlichem Blabla vollzuschwallen, kann ich mich heute nicht zurückhalten, denn ich bin seit wenigen Stunden stolze Besitzerin des (Auto-)Führerscheins! Yay! Während die theoretische Prüfung kein großes Problem, sondern reine Lernsache war, ist die praktische Prüfung natürlich nochmal ’ne ganz andere Hausnummer mit ungefähr einer Milliarde mehr möglichen Fehlerquellen. Von denen ich natürlich auch den ein oder anderen mitgenommen habe… Besonders geärgert habe ich mich, dass ich beim Parken (das ich in den Fahrstunden immer recht gut hinbekommen hatte) auf Kollisionskurs mit einer völlig unerwartet aufgetauchten Bordsteinkante gegangen bin. Wobei das auch fast schon wieder lustig war, weil ich zuvor noch die Reifen erklärt hatte, die ja auf Beschädigungen zu überprüfen seien. Wie zum Beispiel durch Fahren gegen Bordsteinkanten…
Nundenn, gereicht hat’s trotzdem. Allerdings war’s das noch nicht mit Fahrschule, weil ich ab Ende des Monats Motorradfahrstunden habe. Mit etwas Glück (und vernünftigem Wetter) bin ich aber hoffentlich Ende des Jahres damit durch.

Zur Feier des Tages hat mir eine liebe Person noch einen 20€-DM-Einkauf spendiert, mit folgendem Ergebnis:
DM-EinkaufDa haben wir also den P2-Crackle-Lack „Blue Bomb“ und den Catrice-Lack „Oh My Goldness!„, von alverde die KörpercremeMandel Teerose„, von lavera die Basis-SensitivHandcreme (Nachkauf, gutes Zeug), Entspannungstee und Sojasauce von Alnatura, metallfreie breite Haargummis und die False-Lashes-Mascara von alverde.
Wenn ihr irgendwelche Produkte (die Lacke kommen eh früher oder später dran) näher vorgestellt haben möchtet, sagt Bescheid.

Vergleich Crackle-Lacke blau P2 vs. KIKOEigentlich besitze ich zwar schon einen blauen Crackle-Lack, nämlich von KIKO. Mit dem bin ich aber nach ersten Minitests nicht ganz zufrieden, weil er nicht richtig deckend ausfällt. Der P2-ling scheint sich da besser zu machen, wie ein Schnelltest auf schon bestehender Crackle-Maniküre zeigt (links P2, rechts KIKO, beide ohne Topcoat). Was beim KIKO wie die „Inseln“ aussieht, die beim Cracklen entstehen, ist in Wirklichkeit noch vom darunter befindlichen (pinken) Krakelierlack. Klares 1:0 also für P2.

Ihr Ärmsten, so viel Gelaber bei so wenig Bildern, ich gelobe Besserung. Demnächst.
Zum Schluss aber noch: Interessieren euch Einkaufspostings? (Ich persönlich sehe die Relevanz zwar absolut nicht, nichtsdestotrotz interessieren die mich selbst auf anderen Blogs. Seltsam, aber wahr.) Und habt ihr auch schon Fahrschulperioden hinter oder noch vor euch?

Advertisements

10 Gedanken zu „Prädikat: Flüssig, flüssiger,.. überflüssig!

  1. Glückwunsch zum am motorisierten Straßenverkehr teilnehmen dürfen ^^ Ich hatte bei meiner Führerscheinprüfung Glück und fahre nun seit 10 Jahren mal gut mal katastrophal durch die Gegend 😀
    Einkaufspostings find ich ok. Wenn mich der Blog allgemein interessiert, mag ich auch solche Postings 😉

    • Dankö. 🙂 Quatsch, das war kein Glück, das war pures Können. 😉 10 Jahre ist schon ordentlich, die Erfahrung möcht ich haben. Aber jut, die sammel ich ja jetzt. (Ich nehm übrigens Wetten entgegen, wann ich den ersten Kleinunfall (so Sachen wie Kratzer im Lack etc.) baue…)

      • In einem Großteil der Zeit bin ich nur einpaar mal im Jahr mit dem Auto meiner Mutter rumgegurkt. Wo ich dann auch mal unangenehme Bekanntschaft mit einem Gartentor gemacht hab (Rückwärts aus engen Grundstücken rausfahren ist doof). Letztens habe ich das selbe Auto, das ich mittlerweile geerbt habe, weil schrottreif, beim Rückwärts aus der Garage Fahren am linken Seitenspiegel verletzt. Es hat sich bei mir gerächt, indem es danach den ganzen Tag immer wieder ausging.
        Also: Aufpassen beim Rückwärtsfahren. Und: Autos rächen sich manchmal, wenn man ihnen weh tut.

  2. Juhu Glückwunsch zum Führerschein! Ich bin ja alt und hab meinen schon 10 (omg) Jahre. Erinnere mich aber gern an die Fahrprüfung zurück, ich sollte ein kurzes Stück über nen Feldweg fahren (warum auch immer) was dann damit endete, dass ich 15 Minuten damit zubrachte im Schrittempo einer Hasenfamilie zu folgen… herrlich!
    Die Lavera Handcreme hat meine Bibliotheksfreundin immer dabei, find ich auch super! Und Einkaufspost interessieren mich – warum auch immer… eigentlich wirklich komisch. Aber ab und an entdeckt man da doch mal was interessantes was man sonst nicht entdeckt hätte schließlich schreibt ja nicht jeder zu allem ausführliche Reviews (gibts da eigentlich n passendes deutsches Alternativwort?)

    • Dankee. Och, so alt find ich das nicht. Ich hätte den Führerschein nun auch schon vor 5 bzw. 6 Jahren (begleitet) machen können, wenn’s sich denn ergeben hätte/das Geld dagewesen wäre. Von daher bin ich auch echt ein Spätzünder (haha Wortwitz).
      Das mit der Hasenfamilie find ich ja schon irgendwie süß. Gut, auch ein bisschen nervig, aber immerhin Prüfungszeit totgeschlagen, die aus stressigen/unübersichtlichen Situationen hätte bestehen können. Außerdem ist es ja schon nett, wenn so ’ne Hasenclique dich eskortieren möchte.
      Noch toller als die Laveracreme find ich ja die Sanddorn von Weleda, aber die ist wesentlich teurer, ich glaub 3€. Insofern ist die Lavera ’n super Kompromiss in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis.
      Also bist du eher für Einkaufsposts mit Kurz“bewertung“ (das ist noch die beste Übersetzung, die mir da einfällt, aber was richtig Passendes ist mir noch nicht untergekommen, bin da auch immer am Suchen)?

  3. Naja, vllt sonen kleinen ersten Eindruck? Kann mir zB kein bisschen vorstellen wie Mandel-Teerose Creme riechen soll – finds aber iwie ansprechend. Würd mich dann auch interessieren, was du dazu sagst.

    • Ohweia, gerade den Duft kann ich so gar nicht beschreiben. Ich hatte in ’nem Forum mal gelesen, dass das Zeug ganz sanft, kuschelig und nach Babypuder riechen soll. Würde ich so nicht beschreiben (allerdings steht auch „Neuer Duft“ drauf, wie ich erst gerade eben bemerkte). Also der Duft ist schon dezent, aber für mich eher in Richtung blumig und ein kleines bisschen „frisch“. Ich kann da jetzt keine bestimmte Pflanze o. Ä. rausriechen, darum muss ich das so krude beschreiben. Hm. Also schon dezent, „unauffällig“, aber jetzt kein Geruch, den ich überragend toll fänd (aber da sind die Geschmäcker ja eh grundverschieden). Wenn euer DM ’nen Tester davon hat, schnapp ihn dir. Mein DM hat sowas nicht und aus der Tube selbst konnte ich olfaktorisch fast nix wahrnehmen, darum ist es wohl besser, wenn man sich ’n Erbschen davon auf die Hand schmieren kann.
      Pflegewirkung weiß ich noch nicht, wirkte aber beim Ersteinschmieren wie die alverde-Körperbuttern (kennste eine, kennste alle) und hinterließ so ’nen leichten Film auf der Haut (allerdings hab ich auch ’nen Hang zum Überdosieren).

  4. Ahja interesting! Bei Mandel hätte ich jetzt spontan an Marzipanduft gedacht, was ja so gar nicht blumig wäre, da dominiert dann wohl die (Tee)Rose. Ich werd mal gucken, obs hier nen Tester gibt, manchmal hat man ja Glück. So langsam lichtet sich mein Bestand an Cremes, darf also zumindest wieder schnuppern *yay*
    Übrigens frag ich mich jetzt seit ich das gelesen habe, wie bitte „kuschelig“ riechen soll? Verrückt was manche Leute riechen wollen, ich komm über Beschreibungen wie „blumig“ „zitronig“ „Süß“ nicht hinaus aber das reicht immerhin für ne grobe Richtung. Wenn du jetzt nicht blumig gesagt hättest wäre ich sehr enttäuscht gewesen, wenn die Mandelcreme nicht nach Marzipan riecht, vielen Dank also!

    • Ich muss das nochmal korrigieren: Beim großflächigeren Auftrag habe ich jetzt doch Marzipan gerochen. Hängt wohl auch stark mit der Riecherwartung zusammen – ich hatte keine Ahnung, wie Mandel riechen soll, auf Marzipan bin ich gar nicht gekommen.^^ Also: schnuppert doch marzipanig, aber nicht nur, sondern auch nach irgend’ner Blume. (Muss wohl die Teerose sein, von der ich nichtmal ’ne Ahnung habe, wie die überhaupt aussieht.)
      Och ich weiß nicht, kuschelig kann ich schon noch irgendwie nachvollziehen. Wenn’s ein Duft ist, den man sehr mag und in den man sich am liebsten einkuscheln würde – oder so. Andere Beschreibungen wie „sinnlich“ sind mir aber auch zu hoch. Und manche Beschreibungen kann ich zwar noch irgendwie nachvollziehen, sind mir aber einfach zu schwülstig. So wie das Gewese, das manche Leute um Wein machen.

  5. Gratuliere! Bei mir ist es inzwischen bald 12 Jahre her (*krückstock*), und auch mein Prüfer hat mich eine gefühlte viertel Stunde wegen der Bordsteinkante rundgemacht. (Ich hätte mich wegen anderer Sachen durchfallen lassen.) Da er aber vorher gesagt hat, „Sie haben bestanden, aber…“ ging der Rest irgendwie im Dunst unter.
    Erste Tour ging dann mit der gesamten Familie in einem Auto mit wesentlich weniger PS als das Fahrschulauto durch ein deutsches Mittelgebirge – und ich hab an einem Berg eine komplette Grünphase damit zugebracht, den Schleifpunkt meiner neuen Kupplung zu suchen. Das Auto hinter mir nahm’s gelassen.

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s