Ein Feuerwerk aus der Ideenschmiede

„Ein Feuerwerk aus der Ideenschmiede“ ist ganz klar ein kackendreister Euphemismus. Ehrlicher heißt das dann: Ein Sammelsurium aus Bildern, die ich nicht anderweitig zu verwenden wusste (aber sowas klickt doch keiner, oder?). Sei es, weil es nur ein vernünftiges Foto (wenn überhaupt) der Maniküre gab, sei es, weil ich keinen blassen Dunst mehr habe, was da zur Verwendung kam.

Beginnen wir mit etwas entfernt Halloweenartigem (jaja, die Party ist vorbei, ich weiß – aber ich pupse gepflegt auf Tagesaktualität), einer Doppelcrackelei in schwarz und dann weiß über orange.Doppelcrackle orange schwarz weißDann gab’s da noch ein Stamping über meinem liebsten Lieblingsblau.
Blau mit metallischem StampingDesweiteren ein Stamping in silbern auf violettem Grund (diese Kombination fabrizier ich andauernd, ich muss mich schwer zusammenreißen, das nicht wöchentlich zu tun).
Lila mit silbernem StampingSchon wieder Doppelcrackelung, ich kann’s einfach nicht lassen.
Doppelcrackle in rot-schwarzAnother stamping bites the dust… Leomuster, auch so ’ne Sache, die ich nahezu täglich stempeln würde, wenn ich mich nicht zu Abwechslung zwingen würd.
Leo-Stamping in Orange
Miserables NageldesignNeben der stark schwankenden Fotoqualität (bitte nicht beachten – das wird sicher sowas von funktionieren…) fällt vermutlich auf, das ich immer wieder Ähnliches mit meinen Nägeln anstelle. Das liegt unter Anderem daran, dass meine Gehversuche in Richtung „mal voll was Originelles machen!“ nicht selten so enden wie hier rechts im Bild: In einem tragischen „Wie zum Geier kam ich bitte auf die Idee, dass das gut aussehen könnte?
Tja, und so lande ich eben immer wieder bei Althergebrachtem. Super Ausrede, oder?

Ist hier was dabei, das euch gefällt? Wie kreativ (oder eben nicht) seid ihr, wenn’s um eure Nägel geht? (Und wer von euch hat die Fotos qualitativ miteinander verglichen?)

Advertisements

4 Gedanken zu „Ein Feuerwerk aus der Ideenschmiede

    • Ich versteh das als Lob und danke. 🙂 Aber du kannst doch auch stempeln. Und wie du siehst, gelingt es mir auch nicht immer (die meisten Fehlschläge fotografier ich gar nicht erst, darum gibt’s davon keine Bilder). Ich hab übrigens gemerkt, dass mir tatsächlich die Ganznagelmotive leichter fallen als die kleinen Dinger (hatte anfangs immer nur „klein“gestempelt, weil ich dachte, das sei einfacher, und es wollte nix werden – mit groß kam ich dann viel besser klar). Also wenn du mal völlig frustriert bist: Es sind grundsätzlich nur die Motive schuld. Oder die Lacke. Oder der Stempel oder der Schaber. Aber niemals der Stempler. 😉

  1. Ich muss sagen, mir gefällt das Design im letzten Bild richtig gut! 😀 Sowas werd ich auch mal machen …
    Verrätst du mir, welche Schablone du für das „Stamping über Lieblingsblau“ verwendet hast?

    • Dankeschön. 🙂
      Klar verrat ich dir das, das ist dieses Monstrum von einer Schablone. Tolles Teil, aber leider nicht ganz günstig (naja, wie man’s nimmt, auf Konadschablonen mit ihren 7 Motiven runtergerechnet ist das schon sehr günstig).

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s