{Errötet} Darling, what did you do for those pearls?

They all say „Darling, what did you do for those pearls?“ What? I am a good girl!

(Good Girl – Christina Aguiliera in „Burlesque“)

DitaRouge1

Wir haben alle unsere Schwächen. Ich zum Beispiel wechsele gerne mal meinen Typ. Sich für einen Tag mtihilfe von Lack und Farbe einmal in eine andere Persona zu werfen, einen anderen Gang ausprobieren, anders lächeln – das kann im Alltag sehr erfrischend sein (oder en klares Anzeichen für diverse Geisteskrankheiten, aber, hey, im Zweifel für den Angeklagten, ne?)

Eine dieser Personen die ich gerne mal für einen Tag „spielen“ würde ist Dita von Teese. Obwohl ihre Hauptbeschäftigung, das dauerhafte Abhängen in übergroßen Martinigläsern, in meinem Beruf eher ungläubiges Staunen hervorrufen würde (mein Ruf als Diva begründet sich allein darin, auf einer Konferenz mal klassisch rote Nägel gehabt zu haben.. Ein Martiniglas würde wahrscheinlich meine Wissenschaft zum Einsturz bringen. Und für immer meinen Ruf ruinieren, natürlich), mag ich sie. Irgendwie. Dressed to the nines sieht sie aus wie ein Wesen von einem anderen Stern – irgendwie unreal. Und schön.

War ja klar, das ich trotz Naturkosmetikfummel (den seht ihr hier noch. Ehrlich!) den Rufen der Artdeco Limited Edition „Golden Vintage“ nicht lange wiederstehen konnte. Warum? Darum:

DitaRouge2Und jetzt mal ernsthaft. Seht euch das an. Seht das pink. Die Federn. Das GLITZER! (Ach so, zu klein? Moment..)

DitaRouge3Besser, ne? Gut. Also.. das Glitzern. Das Schimmern der Verführung. Nimm einen Pinsel, rühre im Pfännchen (Was? Niemals! Dann ginge ja die Prägung verloren!), stäube es Dir auf die Wangen, und prompt wirst Du zur wunderschönen SexGöttin im edlen Satinkleidchen auf Loboutins (Loubtings? Luboutins? Lobotääääns?), kein Mann wird Dir wiederstehen (nur dein Freund, der findet Rouge seltsam). Hach. HACH.

22 Taler habe ich für das gute Stück bei Douglas hingelegt. Aufgetragen hat die Dame ihn mir dort zur Probe auf einmal, was meiner Mutter den herzlichen Kommentar „Naja, könnte schlimmer sein“ entlockte. Wenn das keine positive Review ist!

Probefarbflecken habe ich keine, weil ich ihn noch nicht angerührt habe. Dazu war ich bis jetzt zu feige. (Wenn Ihr aber welche wollt und lieb fragt könnte ich mich überwinden. Unter Tränen, versteht sich.)  Er ist aber wirklich sehr schwach – ich bin leichentuchblass und selbst im Douglas-Neonlicht sieht man ihn bei mir kaum. Die INCIs erspare ich mir und euch, denn darüber will ich lieber gar nicht nachdenken. Laut goldenem Umkarton sind immerhin keine Parabene, Mineralöle oder Parfumstoffe enthalten. Wenigstens etwas.

Würdet ihr euch so eine schamlose Glitzerbombe kaufen? Oder soviele Taler für ein Dita Produkt, das eigentlich von Artdeco stammt, ausgeben? Mögt ihr Dita überhaupt? (Falls ja: Bei „Into the Gloss“ gibt es ein tolles Interview mit ihr – leider kann ich gerade nicht verlinken.) Oder findet ihr das alles doof?

Ich gehe jetzt und himmel noch ein bißchen das Rouge an.. und dann schaue ich mal, ob so ein übergroßes Martiniglas in meinen Fahrradkorb paßt. Und ob überhaupt noch Martini im Haus ist.

You know I have found – the words gone around: They all say my feet never do touch the ground. What? I am a good girl..

*Fayet

Advertisements

6 Gedanken zu „{Errötet} Darling, what did you do for those pearls?

  1. „…oder en klares Anzeichen für diverse Geisteskrankheiten…“ – Ach was. Wer bin ich und wenn ja wieviele.

    “Naja, könnte schlimmer sein” macht mich bei einem solch teuren Produkt ja etwas skeptisch…hält der Hauch von Nichts denn dann wenigstens entsprechend [aus der Douglaserfahrung, ich würde NIEMALS [!!!] darum bitten in diesem Pfännchen herumzurühren! Die Benutzung von Paletten und geprägten Lidschatten löst bei mir ja schon Herzrasen aus…]

    • Er hat wunderbar gehalten. Gerade für mich Bleichnase sind solche dezenten Farben perfekt: Ich hatte den ganzen Tag diese „gerade vom Winterspaziergang zurück“ Wangenröte.

      Aber klar, für 22 Taler erwartet man eine anständige Performance. Allerdings brauche ich nicht wirklich Rouge, verwende es sehr selten (und besitze nur
      insgesamt 3 Stück), und wollte dieses Produkt nur wegen des, ähm, haben-
      wollens haben. Obwohl mir soetwas selten passiert – ich kaufe eigentlich nichts nur um des Besitzens wegen. Aber dieses Exemplar, hach..

  2. Ah herrlich, so ein mütterlicher Kommentar! Der könnte auch von meiner Mutter stammen. Gerade stell ich mir ihren Blick vor, wenn ich ihr erklären würde, wer Dita von Teese ist und dass ich dieses Blush haben müsste *lach*. Hast du es denn schon angebrochen oder bleibt es ein Sammlungsstück?

    • Eigentlich soll es kein Sammlerstück bleiben. Noch liegt es aber auf dem Schreibtisch. Spätestens zu Weihnachten ist es aber wirklich an der Reihe. Denn nur zum Ansehen war es eigentlich zu teuer..

      WIe schön, dass ich nicht die einzige mit so einer Mutter bin! Immerhin ist diese Ehrlichkeit ja auch mal schön. Herzerfrischend, sozusagen.. 😀

  3. Erstaunlich, erstaunlich. Wie unglaublich UNVERNÜNFTIG von dir! Meinen herzlichen Glückwunsch dazu.
    Ich würde ja dazu raten, das Objekt jeglichem utilitaristischen Zweck zu berauben und es, anstelle es zu nutzen, einzurahmen und aufzuhängen. 22 Euro sind doch eigentlich ein Klacks für formidablen Wandschmuck.
    (Oder du lässt dir ein Foto davon auf Leinwand drucken. Aber das ist ja schon fast wieder vernünftig.)

Gib deinen Senf dazu. Ich freu' mich über jeden Senf.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s