Pflegebattle of Doom

Lavera Handcremes Basis Sensitiv & Body SPA Bio-WildroseMeine sehr verehrten Damen und verirrten Herren, heute begrüße ich Sie zum Kampf der Giganten Handcremes. Beide tragen, was für ein Zufall, den Vornamen lavera.
In der linken Ecke sehen Sie den Titelverteidiger, Basis Sensitiv. In der rechten Ecke, kleiner, aber schicker zurechtgemacht, den Herausforderer Body SPA Bio Wildrose. Wollen wir doch mal sehen, ob der Underdog den Altmeister schlagen kann oder ob er doch nur durch schönen Schein besticht!

Runde 1: Optik und Inhalt

Basis Sensitiv wirkt im direkten Vergleich etwas spießiger, ist dafür aber auch größer (75 ml) als der Teilnehmer im rosa Tütü (50 ml).
→ Unentschieden, 1:1!

Runde 2: Die inneren Werte

Die Optik des Innenlebens ist bei beiden frappierend ähnlich: weiß und cremig, keine sichtbaren Konsistenzunterschiede. Sind sie etwa Zwillinge, die bei der Geburt getrennt wurden?
Nein! Deutlich unterscheiden sie sich im Duft: Während Altmeister BS dezent süßlich daherkommt, verströmt Body SPA einen deutlichen Rosenduft. Leider keinen so betörenden wie beispielsweise die Weleda-Wildrosen-Produkte, sondern eher einen altbackenen, ja, ich möchte schon lapidar „Omamäßigen“ sagen.
→ Punkt für BS, 2:1

Runde 3: Die Schlagkraft Wirkung

Die Runde startet, noch gleichen sich beide wie ein Ei dem Anderen. Aber halt, was ist das? Während BS schnell komplett einzieht (großartige Defensive!), hinterlässt Body SPA einen leichten Film. Hat da etwa jemand zu viel Glyzerin konsumiert? Wir schauen einmal auf die Inhaltsstoffe…Inhaltsstoffe der Lavera Handcremes Basis Sensitiv & Body SPA Bio-Wildrose
In der Tat, Body SPA leidet unter einer Überdosis!
→ Das ist ein weiterer Punkt für Basis Sensitiv, 3:1, und damit klarer Sieger nach Punkten:
Basis Sensitiv!
Wenn Sie ganz persönlich gratulieren oder trösten möchten: Sie finden beide Kontrahenten im Drogeriemarkt Ihres Vertrauens.

Sind Sie möglicherweise ganz anderer Meinung als der Schiedsrichter? Oder haben Sie gar einen komplett ungenannten Favoriten unter den Handcremes?

Advertisements

Prädikat: Flüssig, flüssiger,.. überflüssig!

Obwohl ich mich normalerweise bemühe, das hier nicht zu tagebuchmäßig zu führen und euch nicht mit zu viel persönlichem Blabla vollzuschwallen, kann ich mich heute nicht zurückhalten, denn ich bin seit wenigen Stunden stolze Besitzerin des (Auto-)Führerscheins! Yay! Während die theoretische Prüfung kein großes Problem, sondern reine Lernsache war, ist die praktische Prüfung natürlich nochmal ’ne ganz andere Hausnummer mit ungefähr einer Milliarde mehr möglichen Fehlerquellen. Von denen ich natürlich auch den ein oder anderen mitgenommen habe… Besonders geärgert habe ich mich, dass ich beim Parken (das ich in den Fahrstunden immer recht gut hinbekommen hatte) auf Kollisionskurs mit einer völlig unerwartet aufgetauchten Bordsteinkante gegangen bin. Wobei das auch fast schon wieder lustig war, weil ich zuvor noch die Reifen erklärt hatte, die ja auf Beschädigungen zu überprüfen seien. Wie zum Beispiel durch Fahren gegen Bordsteinkanten…
Nundenn, gereicht hat’s trotzdem. Allerdings war’s das noch nicht mit Fahrschule, weil ich ab Ende des Monats Motorradfahrstunden habe. Mit etwas Glück (und vernünftigem Wetter) bin ich aber hoffentlich Ende des Jahres damit durch.

Zur Feier des Tages hat mir eine liebe Person noch einen 20€-DM-Einkauf spendiert, mit folgendem Ergebnis:
DM-EinkaufDa haben wir also den P2-Crackle-Lack „Blue Bomb“ und den Catrice-Lack „Oh My Goldness!„, von alverde die KörpercremeMandel Teerose„, von lavera die Basis-SensitivHandcreme (Nachkauf, gutes Zeug), Entspannungstee und Sojasauce von Alnatura, metallfreie breite Haargummis und die False-Lashes-Mascara von alverde.
Wenn ihr irgendwelche Produkte (die Lacke kommen eh früher oder später dran) näher vorgestellt haben möchtet, sagt Bescheid.

Vergleich Crackle-Lacke blau P2 vs. KIKOEigentlich besitze ich zwar schon einen blauen Crackle-Lack, nämlich von KIKO. Mit dem bin ich aber nach ersten Minitests nicht ganz zufrieden, weil er nicht richtig deckend ausfällt. Der P2-ling scheint sich da besser zu machen, wie ein Schnelltest auf schon bestehender Crackle-Maniküre zeigt (links P2, rechts KIKO, beide ohne Topcoat). Was beim KIKO wie die „Inseln“ aussieht, die beim Cracklen entstehen, ist in Wirklichkeit noch vom darunter befindlichen (pinken) Krakelierlack. Klares 1:0 also für P2.

Ihr Ärmsten, so viel Gelaber bei so wenig Bildern, ich gelobe Besserung. Demnächst.
Zum Schluss aber noch: Interessieren euch Einkaufspostings? (Ich persönlich sehe die Relevanz zwar absolut nicht, nichtsdestotrotz interessieren die mich selbst auf anderen Blogs. Seltsam, aber wahr.) Und habt ihr auch schon Fahrschulperioden hinter oder noch vor euch?