Mutproben

Kupfer-grün-lila Augenbemalung
Wenn ich nicht grade versuche, mich in Stürmen und Tsunamis auf einem wahnwitzig schwankenden kleinen Roller zu halten, um Menschen in Pyjamas Pizza zu liefern, oder in den gleichermaßen ranzigmuffigen Klassenräumen „wie früher“ die Schulbank drücke, dann:
spiele ich nach wie vor mit Farben. Und dann IN YOUR FACE (also „my“, also ihr wisst schon).Kupfer-grün-lila Augenbemalung 4
Zum Beispiel kupfer, grün und lila. Von denen die beiden ersten (hier schonmal gezeigt) von ChriMaLuxe sind und „77“ (ehemals Copper Shimmer) sowie „95“ (früher Green Velvet) heißen.
Das Grün ist übrigens in der Realität kräftiger und vor allem nicht so durchscheinend (der Blitz, wie immer…). Vielleicht kann ich dafür eines fernen und schönen Tages tatsächlich mal den Bildbeweis antreten. (Wenn der Papst und Lady Gaga schmusen, und die Hölle zugefroren ist, bin ich nämlich auch ’ne Topfotografin.)
Das Violett ist hier in letzter Zeit schon fast überrepräsentiert, es handelt sich nämlich um das dunkle Lila aus dem „Mauve Sensation„-Quattro von alverde.
Und jetzt sagen die Hauptdarsteller mal „Cheeeeese“:
Kupfer-grün-lila Augenbemalung Protagonisten
Nicht im Bild und doch ganz vorn mit dabei, war noch die Lidschattenbasis von alverde. Die Gute bleibt halt lieber im Hintergrund. Aber ohne sie wäre das Ganze absolut nicht möglich gewesen, darum ein herzliches Dankeschön nochmal an dieser Stelle von allen Beteiligten.

Kupfer-grün-lila 2Nun, so sah das also aus. Mir hat’s gefallen.

Und euch? Was haltet ihr von der Kombination?
Könnt ihr das alverde-Lila noch sehen oder seid ihr langsam übersättigt?

Advertisements

Ein Blumenfeuerwerk

Kinder, wie die Zeit vergeht. Also mal schnell noch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch nachträglich, sowie ein frohes neues Jahr (für meine imaginären chinesischen Leser kommt das gar nicht mal verspätet) gewünscht und flux weiter im Text…

KIKO 333 + Silk TaupeUnd zwar mit einem Neuerwerb einer Schablone (ihr wisst schon, Nägel bestempeln, die Grobmotoriker-/Bastelfreudenmethode zur Nagelverschönerung), auf die ich schon lange ein Auge hatte: Die Konad m64 mit den hübschen Blumen. KIKO 333 + Silk Taupe 2
[Nerdmodus*]Wobei ich mir die natürlich vor allem deshalb gekauft hab, weil’s so ’ne schöne Quadratzahl ist, deren Wurzel dann auch noch 2³ ist. Ein wahrer Mathematikertraum. Dass mir die Motive dann auch noch gefallen, konnte ja keiner ahnen.[/Nerdmodus]
(*man ist ja schließlich keine Tussi, um Himmels Willen!)

Als Testkombination musste ein Klassiker herhalten: Lila – ich krieg einfach zur Zeit nicht genug von dieser Farbe – und natürlich… Holo. Oder wieder in Zahlen: KIKOs „333“ (also nur halb böse, ist doch toll) +  „Silk Taupe aka 399“ [was 732 ergibt, was leider nicht durch 64 teilbar ist, dafür aber immer noch durch 2²].
KIKO 333 + Silk Taupe.pg
Und schon hat man ein Blumengefunkel sondergleichen. (Das war anscheinend meinem „neuen“ Computer zu viel, anders kann ich mir nicht erklären, dass er die Bilder so dunkel gemacht hat. Und ja, das war der Computer, meine Bearbeitung war perfekt und überhaupt nicht zu dunkel, ist ja wohl klar!)

KIKO 333 + Silk Taupe 3

Vermiest euch ein fieser Troll im Computerinneren auch manchmal eure Bilder aus lauter Neid?
Und was haltet ihr von den Funkelblumen? Und lila? Und allen anderen Fragen, die man aus meinem Beitrag nur so ableiten kann?

Beige Sensation; und schon wieder ein Erstes Mal

Alverde Beige SensationIch weiß nicht recht, wie das passiert ist, aber irgendwie habe ich irgendwann letztens ein Tutorial nachgeschminkt. Man darf sich wundern; ich tu es jedenfalls.
Nichtsdestotrotz hat mir das Ergebnis gefallen – wenn es auch ein Stück unspektakulärer daherkommt als die Vorlage.
Alverde Beige Sensation 2Zumindest diente es mir praktischerweise dazu, ein paar neue Lieblinge ausgiebig zu bespielen: nämlich den gebackenen „Golden Beige“ und das „Mauve Sensation„-Quattro, beides von alverde. Aus letzterem habe ich vor allem den dritten Ton, also das dunkle Violett, verwendet – von dem ich übrigens letztens in einer Spielstunde herausfand, dass er sich auch super feucht auftragen lässt. Es lebe der Spieltrieb.Alverde Beige Sensation 5
(Das dunkle Anthrazit kam aber auch noch zum Einsatz, irgendwo…)
Alverde Beige Sensation 4
Desweiteren konnte ich faule Nuss mich endlich mal dazu durchringen, dieses „Obere Kante mit hautfarbenem Lidschatten verblenden“, was die guten Schminkmädchen dauernd machen, auszuprobieren. Mit dem fantastischen Ergebnis…
Alverde Beige Sensation 3

…dass ich nicht den leisesten Hauch eines Unterschieds zu Vorher ausmachen konnte. Vielleicht muss das so, vielleicht kommt da auch nur wieder meine Detailblindheit zum Tragen – so oder so: Ich überlass den Schritt den guten Schminkmädchen. Und bleibe selber Faulpelz.

Wie gefällt euch die Kombi? Und seid ihr so ganz Detailverliebte (mal ganz ehrlich: wie lang braucht man dann zum Schminken, ’ne Stunde?) oder reichen euch die gröbsten Offensichtlichkeiten?

Die pigmentierte Unvernunft

ChriMaLuxe Pigmente 89, 79, 95, 77, 86, 97, 05, 72
Ich glaube, ich muss nochmal was zum Thema Irrationales Kaufverhalten loswerden. Oder auch „Ego und Lidschatten, eine komplizierte Beziehung“. So seht ihr ja hier immer wieder Augenbemalungen (von denen es in nächster Zeit vermutlich mehr geben wird als Nagelbepinselungen, man lese und staune!). Man könnte also meinen, ich würde regelmäßig Lidschatten tragen. Im Gesicht und nach draußen. Ersteres stimmt, letzteres… gar nicht. In Wirklichkeit trägt es sich folgendermaßen zu: Ego sitzt zu Hause rum, und kriegt, aus welchen Gründen auch immer, Lust, irgendwelche Farben zu kombinieren. Möglichst in Augennähe. Und das grundsätzlich abends (weil das Licht ja dann so toll ist -.-). Also wird da fleißig rumgepanscht geübt, anstatt ins Bett zu gehen, mit den Ergebnissen, die ihr hier ja regelmäßig bewundern begutachten dürft.

Und in meinem unbändigen Hunger nach Farben schaffe ich mir immer wieder neues Material an. Zum Beispiel wunderschöne Pigmente von ChriMaLuxe Minerals, deren es einige gibt. (Irrationalität Nr. 2: Eigentlich wollte ich mir da nur Foundation bestellt haben. Öhöm.) In Anbetracht der großen Auswahl ist mein Bestand von acht Probegrößen ja dann doch eigentlich gar nicht mehr so übertrieben üppig (Ausredenalarm!). Und damit sich diese Investitionen so richtig gelohnt haben, werd ich jetzt mal ganz informativ und stelle euch die schillernden Schönheiten vor.
ChriMaLuxe Pigmente 79, 89, 95, 77
Hier haben wir von links nach rechts die Nummer 79 (früher bekannt als „Dark Russet„), die 89 („Deep Blue„), 95 („Green Velvet„) und 77 („Copper Shimmer„).
Im Handrückenkontext (oben mit Base, unten ohne) stellen sie sich wie folgt dar:
ChriMaLuxe Pigmente 79, 89, 95, 77 Swatches
(Hier habe ich, wie man wohl unschwer erkennen kann, Dark Russet und Deep Blue „verwechselt“ in Bezug aufs Döschenfoto.)

Ich verweigere mich übrigens der unschönen Idee, die Namen durch Nummern zu ersetzen. Mir ist schleierhaft, wie man darauf gekommen ist. Von mir aus ja noch Nummer und Name, wie allgemein üblich, aber kein Name mehr? Ich möchte fast wetten, dass das auch werbepsychologisch nicht klug ist.

ChriMaLuxe Pigmente 86, 97, 05, 72
Und das hier sind 86 („Purple to Gold„), 97 („Emerald Fire„), 05 („Easter„) und 72 („Raspberry„).
Und wieder handrückengeuhrt, wieder oben mit Base, unten ohne:ChriMaLuxe Pigmente 86, 97, 05, 72 Swatches

Was nahezu allen Pigmenten gut tut, ist eine Lidschattenbasis darunter. Ohne halten die meisten kaum bzw. sind sehr blass. Einzig Dark Russet und Copper Shimmer kommen, zumindest auf dem Handrücken, auch genauso gut ohne klar.

Das einzig matte Exemplar ist Easter, was auch mein kleines Problemkind ist, da ich noch nicht wirklich raushabe, wie man dieses schöne Milkalila satt und ohne Flecken ans Auge bekommt. Dazu aber ein andermal mehr.
Dark Russet besitze ich schon länger und hab ihn schon am häufigsten probegepinselt, weswegen das Döschen so leer erscheint. Obwohl es ja zu meinem Austragungsverhalten so gar nicht passt, steh ich voll auf rote Augen. Also, so lidschattentechnisch. (Notfalls auch von ’nem Heulkrampf oder ’ner Allergie, wenn man nichts anderes zur Hand hat.)
Grün musste natürlich sein, wobei Emerald Fire mich irgendwie an den After-Eight-Lack erinnert (den ich nicht leiden konnte, das potenziell ähnliche Pigment hingegen finde ich hübsch). Green Velvet ist (auf entsprechender Grundierung, wir erinnern uns) übrigens nicht so durchscheinend, wie das Foto vermutet lässt, das liegt nur am Blitz .
Ganz besonders fasziniert bin ich aber vom im Döschen recht unscheinbaren Purple to Gold: blasslila Basis mit güldenem Schimmer. Ich möchte das schon fast als duochrom bezeichnen (und da bin ich ja immer dabei).  Das musste also direkt zu einer Augenbemalung verwurstet* werden.
*)Darf man das eigentlich als Vegetarier?
Purple to Gold to Copper - und Alice 3
Purple to Gold to Copper - und Alice 2
Offenbar hab ich beim Bilder-zurecht-friemeln irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen. Oder so. Jedenfalls kamen die mir vorhin nicht annähernd so duster vor. O.ô
Purple to Gold to Copper - und Alice
InSchrägstrichÜber die Lidfalte kam übrigens Dark Russet. Und dann, weil mir das doch etwas zu kontrastarm war, noch Alice had a Vision – Again (von essence) in die Lidfalte höchstselbst. Das war mir dann unglücklicherweise zu kontrastreich, weswegen ich das Dilemma wieder mit Purple to Gold überstrich. Damit hatte ich zwar viele Umstände, aber dann am Ende doch genau die richtige Abdunklung.
Als Lidstrich kam (über schwarzem Kajal) wieder die visionäre Alice zum Einsatz. Wovon man – erneut ein Hoch auf die Fotografin! – praktisch nichts sieht. Also von der Alice. Vom Kajal schon eher.

Die Protagonisten nochmal alleine…
Purple to Gold to Copper - und Alice Zutaten
…und dann gehen wir endlich schlafen. (Oder doch nochmal irgendwas bemalen?)

Kennt ihr ChriMaLuxe (die ich übrigens für den „Unübersichtlichstes Shoppingerlebnis“-Preis nominieren möchte)? Wenn ja, besitzt ihr Pigmente oder MF? Könnt ihr generell mit Pigmenten was anfangen oder ist euch das dann doch zu staubig?

Eye like to mauve it, mauve it

Alverde Quattro Mauve Sensation AMUSeit langer, laaaanger* Zeit hege ich einen heimlichen Schwarm. Er (oder sie oder es) ist einfach zauberhaft. Wunderschön. Ja, ich gebe es zu. Es geht mir nur ums Aussehen.
Ich traf ihn (oder sie oder es) in Dem Märchenwald für Kosmetikliebhaber. Fortan warf ich nicht nur ein, sondern gleich beide Augen auf ihn (oder s… ihr wisst schon). Es war Liebe auf den ersten Blick. Bei jedem Besuch in Dem Märchenwald liebäugelte ich mit ihm, hin und wieder berührte ich ihn sogar. Ich war betört, bezaubert, von Sinnen. Doch die Stimme der Vernunft riet mir immer wieder ab. In einer Fernbeziehung geht die Leidenschaft nicht so schnell abhanden, wer wüsste schon, wie es denn ausginge, wenn ich den Alltag mit ihm verbringen müsste?

Doch eines mittelprächtigen Tages hielt ich es nicht mehr aus. Ich wollte doch so dringend mit ihm zusammen sein. Also entriss ich ihn seinem Kerker, warf der Wächterin des Märchenwaldes eine Ablösesumme hin und eilte von dannen. Mit ihm. Dem alverde QuattroMauve Sensation„.
*das es erst seit September gibt – ich hätte schwören können, meine Liaison dauerte JahreAlverde Quattro Mauve Sensation
Ein malvenfarbener Traum in malvenfarben. Oder „mauve“, wie das in schick heißt. Oder „irgendwas in Richtung lila“, wie das in meiner Welt heißt.
An dieser Stelle muss ich alverde loben, dass sie so nett an die Blogger gedacht haben, und extra zum Handrückenbeschmieren einen Lidschattenapplikator beigelegt haben. Also, davon gehe ich wenigstens aus, denn für Augenbemalungen taugen die Dinger ja bekanntlich nicht.
Alverde Quattro Mauve Sensation Swatch
Hier beschlichen mich dann auch erste Zweifel an meiner Partnerwahl. „Bissken schwach auf der Brust, der Gute.“ war mein erster Eindruck bei der Bemalung auf nackter Haut. Aber so schnell wollte ich ihn nicht aufgeben. Leichte Bindungsangst? Nichts, was ein bisschen Lidschattenbasis (in meinem Fall von ebenderselben Firma) nicht beheben könnte!

Aber jetzt zur Sache, Schätzchen! Ich hab beide Augen auf dich geworfen, also werf ich dich jetzt auf selbige. (Ausnahmsweise mit was drunter, wir wissen ja jetzt, dass du das so brauchst.)
Alverde Quattro Mauve Sensation
Augenbemalung #1: Heller Ton im Innenwinkel, zweiter Ton aufs restliche Lid, dritter Ton in/über Lidfalte & am Außenwinkel
(Beachtliche Zieltgenauigkeit, oder? Und da sag noch mal einer, ich kann nicht werfen!)
Alverde Quattro Mauve Sensation AMU

Und weil im Lieferumfang von Körper 1.0 praktischerweise gleich zwei Augen enthalten sind, gibt’s auf Spielwiese #2…
Alverde Quattro Mauve Sensation AMU
…Augenbemalung #2: Ton 1 im Innenwinkel, Ton 3 flächig auf dem Rest und Ton 4 (der nicht wirklich schwarz, sondern eher anthrazit ist) in und um die Lidfalte.
Siehe auch ganz oben.

Was man auf den Fotos leider nicht erkennt: Ton 3 (die dunklere Malve) schimmert. Allerdings kommt das auf schwarzem Kajal oder ähnlichen Scherzen doch erheblich besser zum Tragen, wie ich zugeben muss.

Alverde Dark AubergineEin Vergleich drängte sich mir übrigens auch noch auf, als mir mit Schrecken einfiel, dass ich möglicherweise eine solche Farbe schon besitze, nämlich in Form vom (längst ausgestorbenen) „Dark Aubergine„. (Hier kann man ihn – oder sie oder es – übrigens in Aktion begutachten.)
Also musste auch er sich dem Handrückentest stellen, und da wurde mir dreierlei klar: Vergleich Alverde Quattro Mauve Sensation & Dark Aubergine

  • 1. mein neuer Schwarm ist einzigartig
  • 2. ich weiß wieder, warum ich das alte Schätzchen quasi nie benutze
  • 3. Lidschattenbasis wirkt Wunder

Wie mögt ihr Malve am liebsten? Am Auge, als Tee, oder doch lieber naturbelassen im Garten? Und benutzt ihr auch immer brav eure Lidschattengrundierung oder haltet ihr’s da wie die meisten Menschen mit der Zahnseide?

Eine gar königliche Vereinigung

Astor Copper KingAls ich letztens mal wieder einen Drogeriemarkt meines vorsichtigen Vertrauens auf der Suche nach interessanten neuen Nagellacken durchstöberte, und mehr durch Zufall auch dem Astor-Regal, das sonst nur wenig Beachtung meinerseits findet, durchsah, fand ich zu meiner völligen Überraschung eine Kollektion von duochromen Lacken vor. Duo-(bis multi-)chrom! Da musste was mit, keine Frage. Es wurde dann also nebenstehender Kandidat mit dem Namen „Copper King(auf dem Fläschchen steht zwar „Cooper King“, da aber in den Pressemitteilungen immer erste Variante genannt wurde und Kupferkönig auch etwas mehr Sinn macht als Böttcherkönig, tippe ich auf einen Tippfehler in der Produktion).

Astor Copper KingObwohl mir auf kurzen Nägeln, wie ich sie derzeit trage (ihr wisst schon, ich trage sie so losgelöst von meinen Finger hoch erhoben durch die Gegend), schimmernde Lacke nicht recht gefallen wollen, musste diese schillernde Schönheit einfach ausprobiert werden. Wie sich das für Duochromes gehört, auf einer Schicht schwarz. Da war dann auch eine Schicht des vermeintlichen Kupfers genug.Astor Copper King
Der Flascheneindruck hat nicht zu viel versprochen, die Partikel schillern eifrig von lila (hier nur ansatzweise zu erkennen, aus nicht so abgewinkelten Perspektiven aber die dominante, quasi die Grundfarbe) über kupfer zu goldgrün. Es ist ein Fest! Zwar von Herbstfarben, wie ich bei näherer Betrachtung zugeben muss (und ich werd doch immer so trotzig bei Jahreszeiten“notwendigkeiten“), aber schöööön. Auf längeren Nägeln sicherlich noch viel mehr als auf meinen Stümmelchen.

Nfu.Oh 51Doch damit nicht genug, das Ego’sche Chaotenhirn ersann eine potenzielle Ver(schlimm?)- besserungs-möglichkeit: Vor geraumer Zeit fand ich irgendwo in den Untiefen des WWW (wenn ich wüsste, wo, würd ich’s natürlich verlinken) Bilder, auf denen Ihre Majestät, die Königin (oder auch Nfu.Oh 51), dazu gebracht wurde, auch auf den Nägeln das volle Farbspektrum aus der Flasche zu offenbaren. Der Trick bestand darin, Sie auf einen duochromen Untergrund aufzubringen. Und da ja nun der obige Lack – wie auch Ihre Majestät – als Grundfarbe lila aufweisen, erschien mir diese Vereinigung durchaus wagenswert.

Erstmal ein mieses Blitzfoto zum Beweis meiner Lila-Ausführungen…
Astor Copper King + Nfu.Oh 51

Und nun die königliche Partnerschaft in voller Schönheit:Astor Copper King + Nfu.Oh 51
Welch schönes Paar!Astor Copper King + Nfu.Oh 51

Doch halt, es ging ja um die Nachstellung des Nfu’schen Flaschenregenbogens. Werfen wir nochmal einen Blick auf ihn…
Nfu.Oh 51
…und vergleichen:

  • Lila – check!
  • Rot – check!
  • Kupfer/Gold/Orange – check!
  • Grün – check!
  • Blau – ähm… sprechen wir nicht davon.

Auch wenn ich meine Mission nicht ganz erfüllen konnte, hab ich doch ein schönes Paar zusammengebracht.
Findet ihr nicht auch? Was haltet ihr von der Astorkollektion? Gelungen oder interessieren auch solche Spielereien gar nicht? Und wer kennt den Schlüssel zum Geheimnis der Königin?

Atompilze und das Wattenmeer, eine Studie in lila und gold

KIKO Pigment Loose Eyeshadow "05 Violet" + alverde Eyeliner "Wattenmeer"Wie an anderer Stelle bereits angedrohtkündigt, gibt’s nach einer Viertel Ewigkeit heute den (limitierten und nicht mehr erhältlichen) alverde Eyeliner „Wattenmeer“ auf farbigem Lidschatten. Und dazu so eine Art Mini-Wiedersehen (aka „Review“), obwohl noch nicht gepostet, zum verwendeten Lidschatten, nämlich dem KIKO Pigment Loose Eyeshadow "05 Violet" + alverde Eyeliner "Wattenmeer"KIKO Pigment Loose Eyeshadow in „Violet(und wieder: liebe KIKO-Leute, gewöhnt euch doch bitte mal an, die Farbnamen mit auf die Produkte zu drucken – insbesondere in diesem Fall ist da nun wirklich Platz genug auf der Verpackung). Das Pigmentdöschen enthält nämlich sagenhafte 6g und ist im Gegensatz zum Eyeliner immer noch käuflich erwerbbar. Gut, die Mengenangabe ist jetzt vielleicht ein bisschen abstrakt, zum Vergleich: die essence-Pigmente bekommt man standardmäßig à 1,7g. Und bei denen weiß ich schon nicht, wie ich die jemals leerbekommen soll. (Sowieso KIKO Pigment Loose Eyeshadow "05 Violet"schwierig, wenn man fast nie Lidschatten verwendet. Belämmertes Kaufverhalten for president!) Hiermit könnte ich also vermutlich in mehreren Kindergärten zu Karneval Schlümpfe-mit-Couperose-Gesichtsbemalungen anbieten und hätte dann immer noch genug Pigment für 40 Jahre Lidbepinselung.

Jetzt aber mal Action, bitte! KIKO Pigment Loose Eyeshadow "05 Violet" + alverde Eyeliner "Wattenmeer"Also am Auge. Lässt sich gut auftragen, erzeugt allerdings logischerweise Fallout (keine Sorge, Atomkrieg ist noch nicht, ich meine herabfallendes Pulver, das dann an augenferneren Stellen des Gesichts landet), wenn man zuviel davon am Pinsel hat. Und vor allem: ist recht farbintensiv. Auch wenn’s auf meinen Bildern KIKO Pigment Loose Eyeshadow "05 Violet" + alverde Eyeliner "Wattenmeer"nicht so aussieht, weil ich versammelte Gurkentruppe in Personalunion ja immer abends rumpinseln und dann mit Blitz fotografieren muss.
Und wie schon im Wattenmeerbeitrag erwähnt: Der scheinbar durchscheinende Eyeliner ist auch auf farbigem Untergrund recht deutlich auszumachen. (Und auf schwarzgemalten Wimpern auch…)

*Für diese Atomkriegsbemalung kam übrigens meine idiotenfreundliche Lidfaltenverdunklungstechnik (Patent beantragt) zum Einsatz.

Besitzt ihr entweder den Eyeliner und/oder ein KIKO-Pigment? Was habt ihr für Pläne für diese verschwenderische Menge an Produkt? Und wie steht ihr zu Beiträgen über längst vergangene (schreib jetzt nicht wieder „Produkt“, schreib jetzt nicht wieder…) Sachen?

Lila Langeweile

Akute Schreibfaulheit hat mich fest im Griff. Da ich aber nach der Abstinenz wieder fleißig lackiere, expandiert der Stapel zu bloggenden Bildmaterials weiter und weiter und weiter und… so weiter. Also lautet die Devise hier wohl erstmal: Lassen wir Bilder sprechen.
P2 "My Place or Yours?"Das hier ist P2s „My Place or Yours?„, ein dunkles Lila mit bläulichem (und auch etwas pinkem) Schimmer…

P2 "My Place or Yours?" Tragebild

…von dem auf dem Nagel allerdings nicht mehr allzu viel übrig bleibt. Nicht gar nichts, aber man muss ihn schon suchen.
Schade, denn die Grundfarbe finde ich jetzt nicht so besonders spannend.

P2 "My Place or Yours?" mit Holo-Stamping

Aber was finde ich einfach immer wieder spannend, und es lässt einfach nicht nach? Vor allem mal Fräulein Hund, aber das mein ich jetzt nicht. Ich meine Hololacke. Und Stamping. Kombiniert ergibt das… na, wer errät’s wohl? Genau – Holo-Stamping.

P2 "My Place or Yours?" mit Holo-Stamping
(Gestempelt habe ich übrigens, man ahnt es schon, mit KIKOs „Steel Grey„. Das Motiv kommt von der Magnonails-XL-Stamping-Plate B.)

Was haltet ihr vom lila Lack? Frustriert euch sich beim Lackieren verflüchtigender Schimmer auch manchmal? Und was sagt ihr zum gestempelten Ausdruck des Holosyndroms?

Sie hat wohl nicht mehr alle fliegenden Untertassen im Schrank

P2 eye dream "moonlight glam"Das, liebe Kinder, ist ein Mini-UFO. Wobei, Moment, vielleicht auch nicht… Ja, mhm, verstehe. Also, die Regie teilt mir gerade mit, dass es sich in Wirklichkeit um ein als Mini-UFO getarntes Schminkutensil handelt. Das erklärt natürlich auch die sehr irdisch anmutende Aufschrift, die da lautet „P2 eye dream„. Ich hab mich schon gewundert, dass Aliens unsere Schriftsprache verwenden. Hinten drauf steht noch was von „Moonlight Glam„. Achso, ja, das klingt schlüssig, mhm. Wie mir gerade zu Ohren kam, handelt es sich dabei offenbar um einen Lidschatten. Klingt komisch, ist aber so.
AMU mit P2 eye dream "moonlight glam"Wie mir ein wagemutiger Selbstversuch dann auch gleich bestätigte. Dazu braucht man einen Pinsel, Augen und, achja, ein bisschen Wasser, wenn ihr mögt. Man kann nämlich die Farbe trocken auftragen, viel mehr Spaß macht es allerdings, mit einem nassen Pinsel (und zwar wirklich nass, nicht bloß angefeuchtet) darin herumzurühren. Wie bei Wasserfarben, ihr kennt das sicher. Da bringt trockenes Malen auch recht wenig Farbe aufs Blatt – oder eben aufs Lid.

Vielleicht kann man die beiden Farbtöne auch im Töpfchen vermischen, das habe ich mich jetzt aber nicht getraut und das unbeschreibliche Kupferrosaodersoähnlichmetallgedöns und das (leider auf der Haut viel heller erscheinende) Lila getrennnt voneinander aufgemalt.AMU mit P2 eye dream "moonlight glam"
Und endlich hat das verwirrende Objekt einen Sinn – die Flugfähigkeiten hielten sich nämlich in sehr engen Grenzen, soll heißen, es fliegt auch nicht besser als das handelsübliche Radiergummi.

Von mir wird es hier in nächster Zeit nicht allzu viel zu lesen geben, weil ich mich in den nächsten Wochen nur damit beschäftigen werde, wie mein Leben nach dem Ende von Dr. House heute Abend weitergehen kann.
[Oder in ernst: Ich werde aufgrund eines längeren Krankenhausaufenthaltes nur selten zum Bloggen kommen. Kein Grund zur Sorge.]
Die fabulöse Fayet wird aber sicher dafür sorgen, dass das Winterloch nicht allzu schwarz wird. Ich bin sicher, ihr werdet euch gut miteinander verstehen. (…sprach die Mutter zum Kind des neuen Lebensabschnittsgefährten, und durfte den Sohnemann später mit abgebissenem Ohr ins Krankenhaus bringen… Ähm, nein, ich denke nicht.)

IMG_2939Anbei noch das schönste AMU-Präsentationsbild des Tages. Das hat sich diesen Titel doch redlich verdient, nicht wahr?

Beheimatet ihr auch ein solches Mini-UFO? Sagen euch die Farben zu? Und wer beweint mit mir das Ende der One-and-only-Dr.-House-Ära?

Alle meine Schweinchen

essence pigments "Be my Brightsmaid", "Paparedzzi", "Blueberry Muffin", "Alice had a vision - again", "Dory in Love", "Little Mermaid", "Kiss the Frog"Das sind alle meine essence-Pigmente bis jetzt. Ein hübscher kleiner Regenbogen, wie ich finde. Namentlich handelt es sich um „Be my Brightsmaid“ (gold), „Paparedzzi“ (rot), „Blueberry Muffin“ (lila/flieder), „Alice had a Vision – again“ aus der Breaking-Dawn-LE (dunkellila), „Dory in Love“ (blau), „Little Mermaid“ (türkis) und „Kiss the Frog“ (grün).
Bis auf das Dunkellila in der Mitte sind alle im Standardsortiment – aber leider nur bei Müller, da es nur dort das komplette essence-Sortiment gibt. Was auch erklärt, warum meine Sammlung so schnell gewachsen ist: Bin ich einmal in einem Müller, setzt sofort ein fast schon hysterischer Bunkerreflex ein, weil „man weiß ja nie, wann man mal wieder die Gelegenheit bekommt“. (Und jetzt nicken bitte alle zustimmend mit dem Kopf, weil sie das ja so gut verstehen können.) Ähmja.
Zwei Exemplare habe ich euch ja bereits in Aktion gezeigt, trotzdem gibt’s jetzt einfach mal von allen Handrückenaufschmierungen Swatches, übrigens pur, also ohne Base.
Swatches der essence pigments "Be my Brightsmaid", "Paparedzzi" & "Blueberry Muffin"Die ersten drei. Asche auf mein Haupt, aber ich bin jetzt wirklich wirklich zu faul, die Namen zum drölfzigsten Mal auszuschreiben – fahrt einfach mit der Maus über das Bild, dann seht ihr sie hoffentlich. Gold und flieder sind metallisch (oder auch nur schimmernd, den Unterschied erkenn ich selten), das Rot ist ein Spezialfall und eher leicht glänzend. Oder so.
Swatches der essence pigments "Alice had a vision - again", "Dory in Love", "Little Mermaid" & "Kiss the Frog"Tja, was soll man dazu sagen. Nette kräftige Farben. Das Grün sieht nur deshalb so blass aus, weil es eben ziemlich hell ist (und außerdem jemand beim Auftrag geschludert hat, ich nenn aber keine Namen).
Das tiefdunkle Lila, mit dem ich ja immer noch hadere, sah beim Swatchen dann doch mehr aus wie im Döschen. Als allerdings der Bund? Saum? meines Ärmels einmal ganz leicht darüber fuhr – was den anderen Farben überhaupt nichts ausmachte – war der hellere lila Schein sofort weg und es blieb nur der dunkle Grundton.

Ich als Laiin bin mit den Pigmenten im Großen und Ganzen recht zufrieden. Sie erscheinen mir gut pigmentiert (wär ja auch zu blöd, wenn nicht) und lassen sich gut auftragen und verblenden. Nur verblassen sie ohne Base ziemlich schnell.
Swatches der essence pigments "Alice had a vision - again", "Dory in Love", "Little Mermaid" & "Kiss the Frog" mit BlitzAllen gemeinsam ist außerdem eine Art feiner Holo-Glitzer. Oder mehrfarbiger Glitzer oder wie auch immer. Ganz nett, aber eigentlich unnötig, wie ich finde.
essence pigments Deckelvergleich

Fast gemeinsam, aber eben nur fast, ist ihnen der Siebeinsatz. Sechs meiner sieben Pigmente haben den „Üblichen“, einzig „Kiss the Frog“ fällt raus und hat so ein doofes gewölbtes Ding mit Lasche. Mag ich nicht, weil ich das Pulver nicht so gern aus dem Deckel aufnehme, sondern lieber aus dem Siebeinsatz direkt. Aber es geht natürlich auch so.
Gute Güte, war das informativ und sachlich. Seid ihr auch so irritiert wie ich? Und besitzt ihr welche der essence-„Piggies“, wie der Fachmensch das nennt (und was den Titel erklärt)?